Death Stranding Director’s Cut erschienen, Technische Unterschiede nur marginal

Ab heute ist der Death Stranding Director’s Cut für PlayStation 5 und PS4 erhältlich, mit dem Creator Hideo Kojima sein Werk nun vollendet.

Der Director’s Cut zeichnet sich vor allem durch neue Inhalte und verbesserte Gameplay-Funktionen aus. Dazu gehören brandneue Waffen, Ausrüstung, Fahrzeuge sowie neue Modi, Missionen und erkundbare Gebiete, plus eine erweiterte Storyline und Verbesserungen der Benutzeroberfläche.

Auf PlayStation 5 kommen außerdem ein paar exklusive Features hinzu, darunter haptisches Feedback des DualSense-Controllers sowie Einsatz der adaptiven Trigger. Ebenso gibt es nun nahezu keine Ladezeiten und die Unterstützung von 3D-Audio hinzugefügt.

Ob sich das Upgrade damit lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden, da dieses mit 10 EUR zu Buche schlägt, sofern man die PS4 Version bereits sein Eigen nennt. Auf der anderen Seite ist Death Stranding weiterhin so speziell in seiner Art, dass es nicht auf Anhieb jeden Geschmack trifft. Die Motivation für ein weiteres Review nach der PS4-Version damals ist bei uns jedenfalls nicht so recht vorhanden. Daher verweisen wir inhaltlich eher noch einmal auf die damaligen Eindrücke.

Technische Upgrades im Detail

Ob sich das ohnehin technisch beeindruckende Spiel auf PS5 für einen lohnt, zeigt ein erster Vergleichstest, der zunächst nur marginale Unterschiede aufzeigt. So läuft Death Stranding auf PS5 in allen Modi mit 60fps und greift offenbar auf eine Art Temporal-Reconstruction zurück, um Details besser darzustellen. Zudem wurden die Charaktermodelle auf PS5 noch etwas verfeinert, was jedoch nicht für die Umgebungs-Texturen gilt, die ziemlich identisch erscheinen. Weitere Verbesserungen sieht man in Bezug auf Ambient Occlusion, Weitsicht und die Wassereffekte.

RELATED //  Death Stranding: Director's Cut - Launch-Trailer wird alte und neue Spieler ansprechen

Am meisten beeindrucken allerdings die Ladezeiten, die bei der Schnellreise-Funktion von über 4 Minuten auf unter 6 Sekunden auf PS5 reduziert werden konnten. Ob das alles allerdings den Neukauf und die enorme Spielzeit rechtfertigt, die man für Death Stranding aufbringen muss, sei mal dahingestellt.

Der Death Stranding Director’s Cut ist ab sofort erhältlich, während für das Upgrade 10 EUR fällig werden.

Sale
Death Stranding Director's Cut [PlayStation 5]
  • Der legendäre Spieleschöpfer Hideo Kojima bietet ein Erlebnis, das sich allen Genredefinitionen...
  • Für die PlayStation 5-Konsole remastered – genieße überarbeitete, erweiterte Kämpfe und ein...
6
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x