DiRT 5 – Der DualSense Controller lässt euch jeden Bump spüren, verspricht Codemasters

Mit DiRT 5 präsentiert Codemasters eines der ersten Rennspiele auf der PS5, mit dem man auch voll umfänglich dessen Features nutzen möchte, einschließlich dem DualSense Controller.

Neben technischen Highlights wie native 4K bei 60fps oder optional bis zu 120fps, sowie Raytracing-Effekte und Real-Time Reflektionen, möchte man die Spieler auch mit den immersiven Features des DualSense Controller beeindrucken.

Um eine Idee dafür zu bekommen, wie sich der DualSense Controller in Rennspielen anfühlt, heißt es in der aktuellen Ausgabe des OPM Magazine dazu:

„DiRT 5 ist ein Spiel, das für den DualSense gemacht wird. Das haptische Feedback des Controllers wird die Spieler jeden Bump unter den Reifen auf eine einzigartige Weise spüren lassen, um so sicherzustellen, dass man darauf reagieren kann, was man in diesem Moment über den Controller fühlt, genau wie das, was man gerade auf dem Screen sieht.“

DiRT 5 Development Director, Robert Karp, beschreibt dieses Gefühl als „full-on sensory overload“, gepaart mit einem donnerndem Soundtrack, Punk-Visuals und einem dynamischem Wettersystem, das die Reflexe des Spielers herausfordern wird.

DiRT 5 wird derzeit beim Team in Southam und Cheshire entwickelt und erscheint voraussichtlich noch 2020 für PS5.