Dying Light 2 – Details zum Quality & Performance Mode

Techland überlässt es ebenfalls den Spielern, wie sie Dying Light 2 genießen möchten, die hierzu verschiedenen Modi bereitstellen. Weitere Details dazu hat man jetzt in einem Interview offenbart.

So hat man auch in Dying Light 2 die Wahl zwischen einem Performance und Quality Mode, wobei letzteres die Qualität „erheblich“ verbessern wird.

Techlands Lead Level Designer, Piotr Pawlaczyk, erklärt hierzu gegenüber MP1sT:

„Wir entwickeln mehrere Optionen für die neue Generationen. Für Spieler, die visuelle Erlebnisse bevorzugen, haben wir den Quality Mode vorbereitet, der dank der Verwendung von Raytracing die Qualität der Szene mit Schwerpunkt auf Umgebungsbeleuchtung erheblich verbessert. Im Quality Mode werden Spieler eine höhere Genauigkeit von z.B. volumetrischen Effekten und viele andere Elemente der Frame-Nachbearbeitung sehen. Raytracing selbst ist dann die Grundlage, um beispielsweise physikalisch korrekte Schatten zu erzeugen.“

MP1st

Wer hingegen 60fps bevorzugt, was sich erheblich auf das Spielgefühl auswirkt, gibt es den Performance-Modus, der optional auch VRR unterstützt, sobald verfügbar. Insbesondere Parcours-Elemente profitieren davon, die sich so noch flüssiger gestalten. Das VRR-Update für PS5 wird im Dezember erwartet, also fast zeitgleich mit dem Release von Dying Light 2.

Zudem deutet Techland an, dass man im Spiel verschiedenen Optionen und Parameter haben wird, um die Grafikqualität für sich persönlich einzustellen.

RELATED //  Dying Light 2 - Weitere Gameplay-Eindrücke online

Dying Light 2 erscheint am 08. Dezember 2021.

Dying Light 2 Stay Human Deluxe Edition (Playstation 5)
  • Die Auswirkungen Deiner Entscheidungen haben große Auswirkungen auf ganze Regionen der Stadt
  • Auf Deinem Weg zu einer Person mit großer Macht, stehen Dir alle Wege offen
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x