Dying Light 2 – Entwickler sprechen über das neue Crafting-System

Entwickler Techland verrät heute neue Details zum Crafting-System in Dying Light 2, das auf den Erfahrung des Originals aufbaut, aber um eine interessante Komponente erweitert wurde.

So ist die Anzahl der Items, aus denen sich Dinge fertigen lassen, in etwa die gleiche wie in Dying Light damals. Ein neues System sorgt allerdings dafür, dass das gesamte Crafting-System ein völlig neues Level erreicht, wie Lead Game Designer Tymon Smektała in der aktuellen Ausgabe des PLAY Magazine verrät.

Der Craft-Master

So können Waffen, Items, Blueprints und all solche Dinge zu einem Craft-Master gebracht werden, ein brandneuer Charakter, der euch daraus ein Upgrade fertigt. Dieses Upgrade kann den Zweck des jeweiligen Items oder der Waffe völlig verändern, heißt es.

„Der Craft-Master ist ein ziemlich smarter Charakter in unserer Welt, der Blue Prints entwickelt, um sie noch besser zu machen“, so Smektała. „Einige dieser Upgrades verändern den Effekt der Verwendung solcher Items erheblich.“

Als Beispiel nennt man gewöhnliche Waffen und Werkzeuge wie Äxte, Macheten und Hämmer, die in Kombination mit zum Beispiel einer Schrotflinte zu verheerenden Angriffskombinationen mutieren.

RELATED //  Dying Light 2 - Infos zu Infizierten, Animationen, Hintergrundstory & mehr

Die Survival-Aspekte werden dabei keinesfalls vernachlässigt, was sicherstellen soll, dass sich der Charakter auf einzigartige Weise weiterentwickeln kann. Waffen können sich auch weiterhin verschlechtern oder kaputt gehen, weshalb man sicherstellen muss, dass seine Favoriten immer in einem gutem Zustand sind. Das Crafting in Dying Light 2 wird damit zu einer der interessantesten Komponenten.

Dying Light 2 erscheint am 07. Dezember 2021.

Dying Light 2 Stay Human Deluxe Edition (Playstation 5)
  • Die Auswirkungen Deiner Entscheidungen haben große Auswirkungen auf ganze Regionen der Stadt
  • Auf Deinem Weg zu einer Person mit großer Macht, stehen Dir alle Wege offen