Final Fantasy VII Remake – Neuigkeiten für 2022 angedeutet

Im Zuge des End-of-Year Interviews mit Final Fantasy-Producer Yoshinori Kitase deutete dieser Neuigkeiten zu Final Fantasy VII Remake im kommenden Jahr an.

Auch wenn Kitase dabei nicht genauer ins Detail geht, wird man mehr über die Erweiterung der Welt von Final Fantasy VII hören, die man mit dem Remake im letzten Jahr Jahr gestartet hat. Möglicherweise ist damit der zweite Part der Neuauflage gemeint, die sich bereits in Produktion befindet. Optional könnte es aber auch etwas mit dem Red XIII Teaser zu tun haben.

Hier hatte man schon einige Änderungen angedeutet, die man insbesondere für die Spielwelt plant. Dazu sagte Co-Director Naoki Hamaguchi  damals:

„Was Verbesserungen angeht, oder sollte ich besser sagen: „Änderung“? Da die nächste Folge Cloud und die Company dazu bringen wird, Midgar zu verlassen und die Weltkarte zu erkunden, wird unsere nächste Herausforderung darin bestehen, ein Gameplay zu entwickeln, das die Weite der Welt nutzt, im Gegensatz zu dem, was wir in diesem aktuellen Titel gemacht haben.“

Eine genaue Roadmap für Part II gibt es bislang nicht. Stattdessen hat kürzlich das Remake auf PS5 einen kleinen Boost bekommen, in dem man das Next-Gen Upgrade nun auch der PlayStation Plus Version spendiert hat.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x