Final Fantasy XIV: Endwalker – Verkauf wird wieder aufgenommen, neue Server folgen

Mit dem Start von Final Fantasy XIV: Endwalker war der Run auf das MMORPG so groß, dass Square Enix die Notbremse ziehen und den Verkauf des Spiels einstellen musste. Das war bereits Anfang Dezember.

Seitdem hat man neue Datenzentren etabliert und wird den Verkauf in Kürze wieder starten, so dass auch neue Spieler dazu stoßen können. Das ist für den 25. Januar geplant, wie der Publisher mitteilt. Dazu erklärt man:

„Während bestimmte Welten in Spitzenzeiten weiterhin Staus erleben, nimmt unser Plan, das Problem grundlegend anzugehen, allmählich Gestalt an, und wir möchten die Roadmap mit euch teilen. […] Trotz dieser Schwierigkeiten glauben wir jedoch, dass diese Servererweiterung ein bedeutender Schritt nach vorne ist, um den Spielern das bestmögliche Spielerlebnis in FFXIV zu bieten. Die Arbeiten zur Verstärkung der Server werden bis weit ins Jahr 2023 hinein fortgesetzt und eine enorme Menge an finanziellen Ressourcen und Arbeitskraft aufwenden, aber wir werden unser Möglichstes tun, um sicherzustellen, dass dieses Unterfangen keine negativen Auswirkungen auf Ihre Spielfähigkeit hat, daher würden wir uns über Ihre Unterstützung freuen, während Sie fortfahren auf deinen Abenteuern.“

Los geht es am 25. Januar mit dem Start eines neues Datenzentrums und der Etablierung von fünf neuen Welten, die man schrittweise ausrollen wird. Zudem wird man dann auch das Data Center Travel System einführen, was nun mit dem Patch 6.1x geplant ist.

Darüber hinaus plant man bereits mit der nächsten großen Erweiterung, die mit dem Update 7 eingeführt wird und dann hoffentlich den Ansprüchen an die Server etc. genügt.

RELATED //  Final Fantasy XIV: Endwalker - Sia – Fly Me to the Moon Performance zum Release

Die komplette Roadmap dazu gibt es wie gewohnt auf der offiziellen Seite nachzulesen.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x