Gearbox steht vor dem Verkauf, Borderlands 4 & Tiny Tina Reboots?

By Niklas Bender 2 comments
3 Min Read

Gearbox steht offenbar vor einem erneuten Verkauf, die sich erst 2021 der Embracer Group angeschlossen hatten. Das Studio arbeitet derzeit wohl an Reboots der Borderlands-Serie und „Tiny Tina’s Wonderlands 2“.

Es ist kein Geheimnis, dass die Embracer Group derzeit nach allen Optionen sucht, um sich aus ihrer finanziellen Schieflage zu befreien. Das bedeutet auch, dass man sich von einigen Studios und Publishern trennt. Gearbox hat genau wieder Saber Interactive eine Sonderstellung, die es ihnen erleichtert, abermals unabhängig zu sein.

Zwar wurde Gearbox im Jahr 2021 offiziell von der Embracer Group aufgekauft, allerdings als eigenständiges Tochterunternehmen eingegliedert. Laut Kotaku wurden bei einem Townhall Meeting in diesen Tagen verschiedene Optionen geprüft, wie es mit Gearbox weitergehen könnte, wobei ein vollständiger Verkauf und die Buy-Out-Option zur Wahl standen. Die Entscheidung fiel demnach auf den Verkauf des Studios, der in Kürze abgeschlossen werden soll.

Im bisher einzige Statement von Gearbox CEO Randy Pitchford heißt es:

„Ich freue mich, dass das, was wir vorhaben, für die Menschen so interessant ist, dass ihr euren Lesern eine Geschichte über uns erzählen möchtet. Ich fühle mich geehrt, dass unser Unternehmen Gegenstand von Gerüchten, Spekulationen und Diskussionen ist. Wie immer freuen wir uns, euch mitzuteilen, wann immer wir Projekte ankündigen oder Neuigkeiten mitteilen möchten, während wir hart an unserer Mission arbeiten, die Welt zu unterhalten.“

Damit dürfte Gearbox zumindest den Kopf aus der Schlinge gezogen haben, um in dem derzeitigen Strudel bei der Embracer Group nicht unterzugehen. Die Situation bei Saber Interactive dürfte ähnlich sein, die sich für 500 Millionen von der Embracer Group lossagen.

Borderlands 4 und Tina’s Wonderlands 2?

Mit der Unabhängigkeit von Gearbox sind auch zukünftige Projekte gesichert, an denen das Studio derzeit arbeitet. Offiziell angekündigt wurde davon bislang keines, Berichte sprechen seit Monaten allerdings von „Tina’s Wonderlands 2“ und „Borderlands 4“.

Laut weiteren Quellen von Kotaku wurden bei Gearbox dafür „aufregende neue Projekte und IPs“ zurückgestellt, um sich auf Borderlands und Tiny Tina’s Wonderlands konzentrieren zu können. Hier soll es bedeutende kreative Änderungen gegeben haben, die vermutlich in Reboots der Serien resultieren.

Bei „Tina’s Wonderlands 2“ spricht man von einem Soft-Reboot, was im Team allerdings zu Unmut geführt haben soll und mehrere Senior-Entwickler gekündigt haben. Somit bleibt abzuwarten, woran Gearbox derzeit arbeitet. Mit dem neuen Kinofilm ist eine Rückkehr von Borderlands allerdings mehr als wahrscheinlich.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
2 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments