PS5: Neues Patent weist auf High-End Streaming-Service hin

Die PS5 wird voraussichtlich nicht nur eine reine Hardware-Konsole sein, auch das Streaming wird hier zunehmend im Mittelpunkt stehen. Ein aktuelles Patent von Sony zeigt jetzt auf, dass man hier etwas in Vorbereitung hat, das mit Google Stadia konkurrieren könnte.

Im Kern wird darin ein Technik für ein System beschrieben, das den aufgezeichneten Anwendungsstatus mit der interaktiven Videoausgabe per Anwendungsstreaming kombiniert. Im Grunde beschreibt man damit also einen High-End-Streaming-Service, der durch die Verbindung mit dem Host-Server eine weitaus bessere Leistung erzielen könnte, als mit einer Premium-Hardware.

Weitere Details in dem Patent beschreiben außerdem ein Abomodell, der bei Streaming-Services klassischerweise dazugehört, wobei hier zwei Wege ermöglicht werden – entweder direkt an Sony oder direkt an den Entwickler.

RELATED //  PS5: Analysten schätzen Preis jetzt auf 399 EUR

In diesem Zuge wird auch spekuliert, ob es zwei Hardwarevarianten der PS5 geben könnte – eine klassische Konsole und eine, die nur auf den digitalen Vertriebsweg ausgelegt ist, ähnlich der Xbox One S All-Digital.

Was es am Ende wird, bleibt aber auch in diesem Fall bis zur offiziellen Ankündigung abzuwarten.