Ghost Recon – Neuer Ableger in Arbeit, Frontline wird neu gestartet

Gerade erst hat Ubisoft das Support-Ende von Ghost Recon: Breakpoint verkündet, da steht der nächste Titel womöglich schon vor der Tür. Und es ist nicht Ghost Recon Frontline.

Laut Kotaku arbeitet das Ubisoft Studio in Paris seit einem Jahr an dem neuen Ghost Recon-Titel, der unter dem Arbeitstitel ‚Over‘ entstehen soll. Der Release könnte demnach schon im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres folgen, also bis Ende März 2023. Nähere Details zu dem Spiel liegen jedoch keine vor.

„Der nächste Ghost Recon mit dem Codenamen OVER, der ursprünglich von Nvidia geleakt wurde, befindet sich seit über einem Jahr in der Entwicklung und könnte bereits im Geschäftsjahr 2023 erscheinen“, so die Quellen von Kotaku.

Ghost Recon Frontline auf unbestimmte Zeit verschoben?

Parallel dazu wird auch Ghost Recon Frontline weiterhin entwickelt, das nach der negativen Kritik jedoch komplett neu gestartet werden soll. Der Release soll daher und nach Einschätzung von Kotaku auch auf unbestimmte Zeit verschoben worden sein.

„Die Fans waren alles andere als begeistert, und nach negativem Feedback von einem internen Spieltest Anfang dieses Jahres wir davon aus, dass das Projekt zurückgesetzt wird und wahrscheinlich nicht in absehbarer Zeit erscheinen wird.“

Für die kommenden Ghost Recon-Spiele sollen viele Elemente überarbeitet werden, die an den letzten Spielen stark kritisiert wurden, um so die Fans zurückzugewinnen. Woran Ubisoft aber weiter festhalten möchte, sind wohl die NFT-Pläne, die bisher ebenfalls auf große Kritik stießen.

RELATED //  Ubisoft beendet Support für Ghost Recon Breakpoint 

Ubisoft hat den Bericht von Kotaku bislang nicht weiter kommentiert.

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x