Gigabyte Aorus Gen4 SSD für PS5-Erweiterung bestätigt

Nach Seagate und WD Black hat nun auch Gigabyte Aorus ihre Gen4 SSD für die PS5 bestätigt. Preislich landet man damit im Mittelfeld.

Während Seagate und WD Black recht teure Lösungen anbieten, wenn man auf die Version mit Heatsink setzt, werden mit der Gigabyte Aorus Gen4 (1TB) rund 200 EUR fällig, dafür inkl. dem Heatsink, der für die PS5 empfohlen wird. Günstiger wird es nur, wenn zum Beispiel bei der WD Black einen eigenen Heatsink verbaut. Das Prinzip ist bei allen aber das gleiche. Weitere passende Speicher haben wir hier zusammengefasst.

ps5 ssd gigabyte aorus

Hierzu schreibt Gigabyte:

„Herausfordernde passive Kühlung zur Maximierung der Oberfläche für die Wärmeableitung mit fortschrittlicher thermischer Technologie Nanocarbon-Beschichtung. Das doppelseitige Wärmeleitpad mit hoher Leitfähigkeit sorgt für die Wärmeübertragung zum Kühlkörper. Der 7 mm hohe Kühlkörper ist mit allen M.2-Steckplätzen kompatibel.“

Gigabyte

Durch die zusätzliche Wärmeableitung verspricht man unter anderem eine verlängerte Laufzeit bei hoher Geschwindigkeit, sowie eine konstante Performance.

RELATED //  PS5 SSD-Zusatzspeicher - Meckern auf hohem Niveau & hitzige Debatten

In Bezug auf die Geschwindigkeit nehmen sich jedoch alle SSD-Speicher nicht sonderlich viel, weshalb es am Ende wohl eher eine Glaubens- oder Preisfrage ist, auf welchen Hersteller man setzt. Die Kompatibilität wurde jedenfalls mit Videobeweis bestätigt.

Wer noch keine Beta Firmware zur PS5 besitzt, sollte den externen Speicher auch noch nicht installieren, andernfalls lässt sich die PS5 nicht starten und man wird aufgefordert, den Speicher wieder zu entfernen.

Die finale Version der neuen PS5 Firmware wird im August erwartet.