Godfall – Dualsense kann zwischen Wasser, Sand und anderen Oberflächen unterscheiden

Vor wenigen Tagen haben verschiedene Entwickler den Einsatz des DualSense Controller in ihren Spielen beschrieben, der sich auf vielseitigste Weise und nach Genre abgestimmt nutzen lässt. Jetzt meldet sich auch Entwickler Counterplay zu Wort, die derzeit am PS5 Launch Titel Godfall arbeiten.

Wie man in der kommenden Ausgabe des Official PlayStation Magazine UK schreibt, möchte man alles aus dem DualSense Controller herausholen. Dies schließt das haptische Feedback, die adaptiven Trigger und auch Lautsprecher mit ein.

Wasser, Sand, Marmor

So wird man die Waffen wirklich in seinen Händen fühlen, wenn sie auf die Gegner treffen, etwa wenn eine massive Klinge zum Einsatz kommt und deren Schwingungen auf die Hand des Spielers übertragen werden. Aber auch Oberflächen werden sich dank dem haptischen Feedback sehr unterschiedlich anfühlen.

Dazu heißt es:

„Ein Angriff, bei dem man über den Boden rutscht, wird auf einzigartige Weise durch den Controller vibrieren, abhängig vom Untergrund. Es wird sich sehr unterschiedlich anfühlen, wenn man auf Knien zum Gegner über Kies, Wasser, Marmor oder Sand rutscht.“

Dies kombiniert mit dem 3D Sound, der durch die Tempest Engine angetrieben wird, entsteht eine immersive Spielerfahrung auf einem völlig neuem Level, das man persönlich erleben muss.

Godfall erscheint zum Launch der PS5 herum.