Gran Turismo 7 Totalausfall, Server seit gestern offline

Mit dem gestrigen Patch 1.07 für Gran Turismo 7 ist offenbar etwas gewaltig schief gegangen und die Simulation ist seitdem quasi unspielbar. Die Schattenseiten des Always-Online zeigen sich damit deutlicher denn je.

Was war passiert? Schon kurz nach der Veröffentlichung des Patch 1.07 traten Probleme damit auf, so dass Polyphony Digital kurzfristige Wartungsarbeiten anberaumt hatte. Diese sollten eigentlich nur drei Stunden andauern, sind inzwischen aber auf unbestimmte Zeit verlängert worden. Nun, gut einen Tag später, geht noch immer nichts und Sony steht vor einem echten Dilemma.

Fehlercode: CE-210701

In der letzten Status-Nachricht heißt es lediglich:

„Aufgrund eines in Update 1.07 gefundenen Problems werden wir den Zeitraum der Serverwartung verlängern. Wir werden alle so bald wie möglich benachrichtigen, wenn diese voraussichtlich abgeschlossen sein werden. Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeiten und bitten euch um Geduld, während wir an der Lösung des Problems arbeiten. #GT7“

gran turismo 7 server offline

Alleine diese Meldung ist nun schon gut 20 Stunden her und ein Ende der Wartungsarbeiten somit nicht in Sicht. Das bedeutet, dass ein Großteil der Inhalte von Gran Turismo 7 nicht mehr zur Verfügung stehen, wie auch schon in unserem Review zum Spiel kritisiert.

RELATED //  Gran Turismo 7 - User werten Titel in den Keller, schlechtestes Spiel von Sony

Ohne die benötigte Online-Anbindung stehen lediglich die Arcade-Rennen und Music Rallys zur Wahl, in denen sich jedoch keine Credits verdienen lassen. Insgesamt wird Gran Turismo 7 damit ziemlich nutzlos. Damit nicht genug, wurde die Credit-Ausschüttung pro Rennen mit dem jüngsten Update weiter reduziert.

Warum Always Online?

Warum der Titel überhaupt dauerhaft online sein muss, begründen Sony und Polyphony Digital damit, um mögliche Cheater zu blockieren. So wird der Savegame des Spiels ausschließlich online gespeichert und damit sichergestellt, dass dieser nicht manipuliert werden kann. Das ist angesichts des kompetitiven Hintergrunds von GT7 sicherlich nicht verkehrt, aber auch nicht ideal.

Vermutet wird aber auch, dass sich so niemand zusätzliche Credits erschleichen kann, um damit den Mikrotransaktionen entgegenzuwirken. Diese stehen jeher in der Kritik, da die Credits nicht nur deutlich weniger als je zuvor ausgeschüttet werden, sondern im Verhältnis auch ziemlich teuer sind, um sich davon neue Fahrzeuge zu kaufen. In Einzelfällen muss man über 200 EUR auf den Tisch legen, um sich ein einzelnes Auto davon kaufen zu können.

Was die Wartungsarbeiten betrifft, halten wir euch auf dem Laufenden.

TAGGED:
Share this Article
6 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
6
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x