Große Downloads schrecken Spieler ab, beklagen Entwickler

Fallen Spiele-Downloads oder Patches zu groß aus, schreckt dies die Spieler zunehmend ab, wie die Entwickler von Call of Duty: Warzone beklagen. Die Spielerbasis würde sogar stetig sinken dadurch.

Das sagt der Warzone Live Operations Lead Josh Bridge, wonach sich die Spieler seit Jahren darüber beschweren, dass inbesondere die Call of Duty-Downloads viel zu groß ausfallen und die Festplatten vollpacken. Das würde auch die eigenen Fähigkeiten zurückhalten, neue Karten zu veröffentlichen, obwohl seitens der Spieler der Wunsch nach mehr Abwechslung besteht.

Alleine der Austausch der Karte in Warzone, wie zuletzt Verdansk gegen Caldera, hatte den Download eines kompletten Spiels erforderlich gemacht. Das sei nach Ansicht von Bridge einfach Wahnsinn und hat zur Folge, dass auch immer mehr Spieler abspringen.

Call of Duty ist dabei allerdings auch ein besonderer Fall, nebst weiteren Live-Service-Spielen, die nicht richtig optimiert werden oder können. Oft beinhalten die erneuten Downloads auch Datenmüll, den man bislang nur einmal in einer nennenswerten Aktion aus Call of Duty entfernt hat, um den Download schrumpfen zu lassen. Das Problem ist dennoch präsent.

RELATED //  Call of Duty: Warzone 2 wird von Grund auf neu erschaffen & ist voller Innovationen

Bridge spricht hier von Downloadgrößen von 150GB, die man auf der Festplatte einer PlayStation oder Xbox einnimmt. Zwar hat die PS5 mit der Kraken-Technologie die Downloadgrößen erheblich verringert, ein Großteil der Spieler sei aber noch immer auf PS4 und Xbox One unterwegs und können davon nicht profitieren.

Die Fehler liegen laut Bridge hier allerdings auch schon im Konzept von Warzone, das ursprünglich nicht für eine solche Langlebigkeit ausgelegt war. Somit müsse man derzeit mit einer nicht optimierten Entwicklungs-Pipeline arbeiten. Diese technischen Limitierungen machen es dann schwierig, jedem Wunsch der Spieler nachzukommen, auch wenn man es weiterhin versucht.

Was die Zukunft von Warzone betrifft, speziell Warzone 2, dürfte man einen anderen Ansatz verfolgen, der genau diese möglichen Probleme berücksichtigt.

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x