GTA VI deutlich ernster als seine Vorgänger?

Rockstar Games macht auch weiterhin ein großes Geheimnis um GTA VI, die es offensichtlich alles andere als eilig mit dem Spiel haben. Dafür plaudert nun ein ehemaliger Mitbegründer über die bislang nicht bestätigte Fortsetzung und gibt eine interessante Einschätzung dazu ab.

Befragt wurde dazu Jamie King, der inzwischen nicht mehr bei Rockstar Games arbeitet und somit auch nicht direkt aus erster Hand sprechen kann. Dennoch hat er die Vermutung, dass sich die Richtung von GTA VI deutlich ändern wird, „weniger lustig“ und somit auch ernsthafter. King spricht wortwörtlich von „less edgy and funny“. Dies bezieht er vor allem auf Red Dead Redemption 2 und das Rockstar Games dessen Stil beibehalten wird, wo ernsthaftere und erwachsenere Themen im Vordergrund stehen.

GTA Formel wird beibehalten

Generell wird es seiner Einschätzung nach noch immer ein GTA-Spiel sein, an dessen Formel Rockstar Games wohl nicht viel ändern wird. Spiele entwickeln sich aber auch weiter und das pubertäre Möchtegern-Gangster-Gehabe der früheren Spiele passt alles andere als in unsere Zeit. Das hat man schon in GTA V sehen können, dass man davon deutlich Abstand genommen hat.

Ob sich die Einschätzung bewahrheitet, wird man sehen, wenn Rockstar Games das Spiel irgendwann mal ankündigen wird. Momentan lebt GTA VI nur von Gerüchten und wilden Spekulationen, die immer wieder auftauchen. Diese umfassten schon mögliche Stories, Charakere, Schauplätze, eine chaotische Entwicklung, ein Neustart und vieles mehr.

RELATED //  GTA VI - Dr. Dre produziert offenbar Musik für das Spiel

Zuletzt glaubte man, dass der Release frühstens 2024, wenn nicht sogar noch später zu erwarten ist. Bis dahin muss weiterhin GTA V und GTA Online herhalten, das 2022 noch einmal für die aktuellen Konsolen erscheint.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x