GTA VI – weitere Quellen gehen von Release 2025 aus – dynamischere Spielwelt?

Wir berichteten schon zuvor, dass laut Insidern wie Tom Henderson ein Release des nächsten GTA nicht vor 2025 realistisch erscheint. Diesem Bericht stimmt nun der Bloomberg Journalist Jason Schreier zu.

Die Informationen von Henderson decken sich mit seinen eigenen. Ein Release war demnach für 2023 geplant, durch die Pandemie wurde dieser allerdings nach hinten verschoben. Gerade nach den Berichten über Crunch-Time und schlechte Arbeitsbedingungen bei der Entwicklung von Red Dead Redemption 2 möchte man hier offenbar kein Risiko eingehen.

Vice City sehr wahrscheinlich

Auch Schreier geht dabei davon aus, dass die Open-World im an Miami angelehnten Vice-City angesiedelt sein könnte. Es ist aber gut möglich, dass wir im Verlauf der Geschichte auch andere Locations zu Gesicht bekommen.

So verschlägt es uns in Red Dead Redemption 2 für eine gewisse Zeit auf eine kleine karibische Insel. Ähnliches wäre auch für GTA VI vorstellbar, eventuell sogar eine weitere größere Stadt, die per Fernflug jederzeit angesteuert werden kann.

Dynamische Map-Elemente?

Rockstar experimentierte schon in Red dead Redemption 2 mit dynamischen Veränderungen in der Open World. GTA V und besonders GTA Online haben nach wie vor das Problem, dass die Map seit Release kaum überarbeitet werden kann und neue Events daher in abgetrennte Bereiche wie das Casino oder entlegene Orte wie Cayo Perico verlegt werden müssen.

RELATED //  Take Two: Aktualisierte Releases, Sales & neues Franchise wird in Kürze enthüllt

Im Western-Spektakel gab es schon besondere Locations auf der Map, die sich je nach Spielfortschritt veränderten. So wurden neue Häuser gebaut, eine Holzfällerfirma gegründet und Schienen verlegt. Solche Inhalte wird es mit großer Sicherheit auch in GTA VI geben.

Durch die Veränderungen gibt es nämlich auch an zuvor schon besuchten Orten immer wieder neues zu entdecken. Teilweise konnte man auch auf die weitere Entwicklung einwirken, wodurch die Welt sich insgesamt immersiver und nachvollziehbarer anfühlt.

Besonders cool wäre es natürlich, wenn sich unsere Handeln direkt auf die Spielwelt auswirken würde. In Red dead Redemption 2 finden die meisten Veränderungen völlig losgelöst von uns statt. Eine ganze Stadt, die sich durch uns und mit uns verändert, könnte genau der Next-Gen Hingucker sein, den Rockstar sicher wieder plant.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x