Horizon: Sony macht einen Rückzieher, PS5 Upgrade nun doch möglich

Sony reagiert auf die Kritik von Fans und Medien und rudert zurück: Es wird nun doch ein kostenloses PS5-Upgrade für das kommende Horizon: Forbidden West geben.

Was war passiert?

Im letzten Jahr versprach Sony, dass alle exklusiven Starttitel der PS5, die auch für die PS4 erscheinen, kostenlos zur höheren Generation upgegradet werden können. Dazu zählte dem ursprünglichen Plan nach auch Horizon: Forbidden West. Zum Start der Vorbestellungen diese Woche wollte man davon aber offenbar nichts mehr wissen. Immerhin hatte sich das Spiel verschoben und gilt damit streng genommen nicht mehr als „Starttitel“

Der eigentlich Skandal war aber der, dass man die User zum Kauf der teureren Special Editions drängte, denn ein Upgrade bei der Standardversion war schlichtweg nicht vorgesehen, womit man im ungünstigsten Fall das Spiel hätte zweimal kaufen müssen, wenn man erst später zur PS5 Version wechselt.

Das Echo in den Medien, das Sony als etwas „gierig“ dastehen ließ, war dann aber wohl doch zu gewaltig. Zu recht, denn mit Vernunft ist diese Strategie einfach nicht zu erklären als Plattform-Inhaber, insbesondere dann nicht, wenn es jedes Indie-Studio und auch die Konkurrenz besser machen.

Erst vor einigen Wochen hatte der Directors Cut von Sucker Punchs Ghost of Tsushima ebenfalls wegen der Preispolitik seitens Sony für Empörung gesorgt. Im Statement auf dem Playstation Blog verkündet Jim Ryan darüber hinaus folgendes:

Ich möchte heute auch bestätigen, dass in Zukunft exklusive Playstation-Generationstitel (neu auf PS4 und PS5 veröffentlicht) – sowohl digital als auch physisch – eine digitale Upgrade-Option im Wert von 10 [Euro] von PS4 auf PS5 bieten werden. Das gilt auch für das nächste God of War und Gran Turismo 7, sowie für alle anderen exklusiven, generationsübergreifenden PS4- und PS5-Titel, die von Sony Interactive Entertainment veröffentlicht werden.

Jim Ryan, CEO von Sony Interactive Entertainment

Kostenlose Upgrades werden verschwinden

Von kostenlosen Upgrades für Exklusivtitel müssen wir uns also so langsam verabschieden. Dieser Trend lässt sich allerdings auch bei anderen Entwicklern beobachten. Auch die EA-Titel, die nächstes Jahr erscheinen, werden demnach nicht mehr kostenlos auf die neuere Version aktualisiert werden können. Grundsätzlich ist das verständlich, da sonst alle nur noch die günstigeren PS4 Versionen kaufen würden.

RELATED //  Horizon Forbidden West, wieder kein Upgrade-Pfad für die Standardversion geplant

Das eigentliche Problem an der ganzen Misere ist aber weiterhin die mangelhafte Verfügbarkeit der Konsole. Wenn jeder, der eine PS5 haben möchte, eine PS5 auch kaufen könnte, dann müsste niemand notgedrungen einen Next-Gen Titel wie Horizon: Forbidden West für die PS4 kaufen und käme demnach nie in die unangenehme Situation. Das Problem ist allerdings nicht die Schuld der Spieler und dass Sony daraus Kapital schlagen möchte, wirft erneut kein gutes Licht auf das Unternehmen.

Horizon: Forbidden West erscheint am 18. Februar 2022.

Horizon Forbidden West (Special Edition, exklusiv bei Amazon DE) - [PlayStation 5]
  • Begleite Aloy auf ihre gefährliche Reise durch den Verbotenen Westen, ein tödliches Grenzgebiet,...
  • Die Special Edition enthält: Disc-Vollversion des Spiels, SteelBook Hülle, Mini-Artbook, Digitaler...
3
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x