Jüngste PS5 Firmware steigert Performance einiger Spiele

Mit der jüngsten PS5 Firmware, die seit einigen Tagen verfügbar ist, konnte man offenbar die Performance einiger Spiele steigern.

Das stellte man jetzt in zufälligen Test fest, darunter bei Control und der Devil May Cry V Special Edition, wie Digital Foundry berichtet. Nach Einschätzung dieser laufen die Spiele nun minimal schneller, wie man im Video unten demonstriert. Dies führt man direkt auf die neue Firmware zurück und nicht auf die jüngste Hardware-Revision, weshalb alle Spieler davon profitieren dürften.

Auf die Unterschiede kam man offenbar, da auf der älteren Hardware-Revision bereits die Beta Firmware lief, während die neue PS5-Version noch die offizielle, also ältere Firmware antrieb. Hier konnte man einige Unterschiede in der Performance ausmachen, was zunächst den Anschein erweckte, dass das neue PS5-Modell womöglich Nachteile mit sich bringt. Erst im zweiten Gedankengang kam man darauf, dass dafür die neue PS5 Firmware verantwortlich sein muss.

Wie Digital Foundry betont, sind die Unterschiede als eher marginal zu bewerten, aber definitiv vorhanden. Letztendlich überrascht das Ganze aber auch nicht allzu viel, da Optimierungen dieser Art ständig vorgenommen werden und positive Effekte nach sich ziehen.

RELATED //  Perfect for PS5 - Sony pusht eigene TVs mit exklusiven PS5 Features

Weitere Highlights der PS5 Firmware waren:

  • M.2 SSD-Speichererweiterung: Der PlayStation 5-Speicher lässt sich durch separat erhältliche M.2 SSDs erweitern und für PS5- und PS4-Spiele sowie Medien-Apps verwenden.
  • 3D-Audio-Unterstützung für integrierte TV-Lautsprecher
  • PS5-UX-Verbesserungen durch neue Anpassungsmöglichkeiten der Bedienoberfläche sowie Anpassungsoptionen für Gaming und soziale Erlebnisse
  • Verbesserungen der Apps PS Remote Play und PlayStation App, darunter die Nutzung von PS Remote Play über mobile Netzwerke und Bildschirmübertragungen in der PlayStation App 
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x