Konami kündigt eFootball an, PES wird zur Next-Gen Free-To-Play-Fußballsimulation

Nach FIFA ist nun auch Konami am Zug und kündigt mit eFootball die Free-To-Play-Fußballsimulation der nächsten Generation an. Den Namen ‚PES‚ scheint man dabei über Bord zu werfen.

eFootball wird auf Basis der Unreal Engine 5 entwickelt und erscheint im Herbst für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox Series X|S, Xbox One und PC. Hierzu kommentiert Konami:

„Ausgehend von der starken Grundlage der Unreal Engine, die es uns ermöglichte, die Darstellung der Spieler massiv zu überarbeiten, haben wir eine Reihe von Modifikationen vorgenommen, um praktisch eine neue Engine für Fußballspiele zu erschaffen, die eFootball für die nächsten Jahre antreiben wird”, sagt Seitaro Kimura, eFootball Series Producer bei Konami Digital Entertainment. “Mit der zusätzlichen Leistung der Konsolen der neuen Generation und durch die enge Zusammenarbeit mit Elite-Fußballern liefert eFootball unser bisher spannendstes und realistischstes Gameplay. Wir werden im nächsten Monat konkrete Gameplay-Details bekannt geben.”

Dank der Unreal Engine 5 konnten die Animationen stark überarbeitet werden, während neue Technologie namens “Motion Matching” die große Bandbreite an Bewegungen der Spieler in eine Reihe von Animationen umwandelt und die genaueste Version in Echtzeit auswählt.

Das System bietet somit mehr als viermal so viele Animationen wie bisher, wodurch eine äußerst realistische Bewegung erzeugt wird. “Motion Matching” wird auf allen eFootball-Plattformen genutzt, einschließlich Last-Gen-Konsolen, PCs und Mobilgeräten. Mehr Details zum Gameplay und den Online-Modi werden Ende August bekannt gegeben.

Langfristiger Support geplant

eFootball erscheint als digital-only-Titel und wird nach dem Launch im Herbst regelmäßig neue Inhalte und Spielmodi in eFootball erhalten. Lokale Spiele mit dem FC Barcelona, Juventus, FC Bayern München, Manchester United und anderen Vereinen werden zum Start kostenlos verfügbar sein. In der Zukunft werden bestimmte Spielmodi als optionaler DLC verkauft werden, um den Spielern die Option zu geben, sich ein Erlebnis nach ihren Interessen zusammenzustellen.

efootball roadmap

Die Roadmap

Um einen Blick auf die ersten Updates zu gewähren, gibt es heute eine kleine Roadmap zu eFootball:

RELATED //  eFootball 2022 - Konami entschuldigt sich für holprigen Launch (Update)

Anfang Herbst:

  • Brandneues Gameplay powered by Unreal Engine
  • Cross-Gen-Matchmaking (zum Beispiel PlayStation vs. PlayStation 4 oder Xbox Series X/S vs. Xbox One)
  • Lokale Spiele mit FC Barcelona, Juventus, FC Bayern, Manchester United und weiteren Vereinen

Herbst:

  • Cross-Plattform-Matchmaking zwischen Konsolen und PC (zum Beispiel PlayStation 5 vs. Xbox Series X|S, PlayStation5 vs. PC Steam etc.)
  • Teamerstellungsmodus (Name TBC) verfügbar – eigenes Team aufbauen und Spieler verpflichten
  • Online-Ligen (Name TBC) starten – mit einer realen Mannschaft an einer globalen, kompetitiven Liga teilnehmen
  • “Match Pass”-System – Ingame-Gegenstände und Spieler verdienen durch das Spielen von  eFootball

Winter:

  • Support für Mobile-Controller wird hinzugefügt
  • Vollständiges Cross-Plattform-Matchmaking auf allen verfügbaren Plattformen inklusive mobilen Endgeräten, insofern ein kompatibler Controller verwendet wird
  • E-Sport-Turniere für professionelle E-Sportler und Hobbyspieler starten

Abschließend bestätigt Konami, dass mit Lionel Messi und Neymar Jr., zwei der größten Fußballer aller Zeiten, als globale Botschafter für eFootball vertreten sind. Zusätzlich wurden Andrés Iniesta und Gerard Piqué als offizielle Berater eng in die Entwicklung des offensiven und defensiven Gameplays involviert.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x