Marvel’s Guardians of the Galaxy – DevDiary zum Soundtrack

Square Enix und Crystal Dynamics zeigen das nächste Entwicklertagebuch zu Marvel’s Guardians of the Galaxy, diesmal zum Soundtrack und Musik im Spiel, die auf das Huddle-Feature setzt. Gameplay und Musik gehen damit Hand in Hand.

Im Mittelpunkt steht dabei der kultiger 80er Soundtrack, der über 30 Song umfasst. Das Spiel ist vollgestopft mit klassischen Hits aus den 1980ern und Originalsongs, mit denen ihr so richtig abgehen könnt. In einem Kommentar beschreibt Steve Szczepkowski, Senior Audio Director bei Eidos-Montréal, wie er und sein Team diese Elemente zusammengebracht haben, um ein einzigartiges musikalisches Erlebnis zu schaffen und sogar eine motivierende Gameplay-Mechanik zu formen.

“Musik ist essenziell für die Guardians-Reihe, und das sollte in unserem Gameplay nicht anders sein. Der Soundtrack steckt in der DNA des Spiels, und wir gehen dabei weit über die üblichen Erwartungen hinaus. Ob wir nun den Kampf mit dem Huddle anheizen oder Star-Lords Lieblingsband zum Leben erwecken, jedes Element wurde sorgfältig integriert, um die Story dieser Rock-’n‘-Roll-Bande von Außenseitern noch mehr aufzupeppen.”

Zum Einsatz kommt dabei der opulente Orchester-Score des BAFTA-nominierten Komponisten Richard Jacques, der ein episches Kinogefühl verspricht. Fast sechs Stunden Musik, aufgenommen in den berühmten Abbey Road Studios in London, tragen euch durch ihre heldenhafte und oftmals emotionale Reise durch die Galaxie. Es wurde große Sorgfalt darauf verwendet, den Score mit anderen im Spiel vorkommenden Musikstilen zu verweben, damit der Übergang vom orchestralen Blockbuster-Moment zum lizenzierten Hit im Gameplay nahtlos verläuft.

Das Huddle-Feature

Die Songs stammen unter anderem von Iron Maiden, KISS, New Kids On The Block, Rick Astley, Hot Chocolate und anderen Künstlern aus den 80ern. Das einzigartige Huddle-Feature geht mit der lizenzierten Musik noch einen Schritt weiter und setzt einzelne Songs während der Kämpfe ein. Sobald man Star-Lords Kassettenrekorder einschaltet und einen eigens ausgewählten Hit aus den 80ern abspielt, werden die Guardians bei Kämpfen richtig angetrieben und bieten eine unterhaltsame Atmosphäre.

RELATED //  Preview: Marvel’s Guardians of the Galaxy - Dance Off, Bro!

Abschließend enthüllt man, wie man völlig ungeplant eine brandneue Rockband in diese Originalwelt der Marvel’s Guardians of the Galaxy integriert hat. Da Peter Quill sich laut Story des Spiels nach seiner Lieblingsband Star-Lord benannt hat, erschuf man Star-Lord, die Band. Ein komplettes Album wurde für das Spiel aufgenommen – mit Originalsongs, die das wilde Rock-’n‘-Roll-Leben der Guardians-Familie feiern.

Guardians of the Galaxy erscheint am 26. Oktober 2021.

Marvel's Guardians of the Galaxy (Playstation 5)
  • Du bist Star-Lord und kämpfst mit allen Mitteln: von Elementar-Blastern über Dropkicks mit den...
  • Erteile den Guardians an deiner Seite Befehle und überwältige deine Gegner mit charakteristischen...
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x