Microsoft kontert auf PS5 Teardown und scheitert kläglich

Am gestrigen Mittwoch hat Sony ein Teardown Video zur PS5 veröffentlicht, in dem man sachlich und nüchtern das Innenleben ihrer neuen Konsole vorgestellt hat. Microsoft sah hier wohl eine Chance, um sich für einen Jahre zurückliegenden Spaß seitens Sony zu „rächen“, nur leider scheiterte man damit kläglich.

Unter anderem hat Sony gestern erklärt, wie man mit dem Standfuß der PS5 umgeht und wie dieser befestigt wird, bzw. wie man auch daran gedacht hat, dass die Schraube vom Standfuß nicht verloren geht oder die Abdeckung nicht einfach offen liegt. Das sind kleine, aber feine Details, die die User sehr zu schätzen wissen.

Rache verpufft im Nichts

Der offizielle Xbox Kanal UK sah sich hier allerdings umgehend aufgefordert zu beweisen, dass sich die Xbox Series X ja viel leichter hinlegen oder hinstellen lässt, ohne erst Schrauben drehen zu müssen oder ähnliches. Dieser Versuch wurde von den User jedoch sofort in der Luft zerrissen, wohl auch, weil der gleiche Gag nicht zweimal funktioniert.

Dieser geht auf das PS4 Sharing Video von Sony damals zurück, das eher aus einer spontanen Idee heraus entstanden ist, wie Sony später erklärte. Dennoch hat dieses inzwischen einen legendären Status erreicht, den man nicht so einfach kopieren kann. Das sah letztendlich wohl auch Microsoft ein, die ihren Tweet umgehend wieder gelöscht haben. So elegant wie Sony hat es Microsoft nämlich auch nicht gelöst mit dem Standfuß, der sich bei der Xbox Series X nicht abnehmen lässt und wie ein lästiges Überbleibsel ständig im Blickfeld bleibt.

Ein Konsolen-Krieg, der hin und wieder äußerst seltsame Blüten treibt, aber dennoch zu unterhalten weiß.

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...