Netherrealm – Für das nächste Spiel ist es noch zu früh

Nach einem exzessiven Support für Mortal Kombat 11 stellt sich die Frage, an was die Netherrealm Studios als nächstes arbeiten. Das zu verraten, dafür sei es jedoch noch zu früh.

Die nächste Premiere von Netherrealm wurde zwar auf den Game Awards vermutet, blieb jedoch aus, wie man inzwischen weiß. Auf Nachfrage bei Studio Boss Ed Boon schätzt man diesen Enthusiasmus der Fans, könne aber noch nicht darüber sprechen, was als nächstes kommt. Die Entscheidung darüber liegt nicht alleine beim Studio.

„Ich weiß den Enthusiasmus für unser nächstes Spiel wirklich zu schätzen und wünschte, wir wären bereit, es ankündigen zu können. Aber wir sind es noch nicht. Es sind viel mehr Variablen beteiligt, als wir offenlegen dürfen.“

Neue IP in Arbeit?

Dass die Arbeiten am nächsten Spiel schon längst begonnen haben, bestätigte Netherealm bereits im Juli. Damals wurde auch vermutet, dass es diesmal eine IP außerhalb von Mortal Kombat oder Injustice wird, denen man eine Pause geben möchte. Ein weiteres Spiel im DC-Universum ist allerdings denkbar, das mit Wonder Woman, Justice League, Suicide Squad und dem neuen Batman gerade erst wieder Aufwind erfährt.

Fraglich ist lediglich was, da das Studio noch nie etwas anderes außer Mortal Kombat oder Injustice entwickelt hat. Lediglich ein Mobile-Ableger der WWE-Serie wurde mal veröffentlicht, dessen Lizenz steht derzeit aber unter Take Two, während die Netherrealm Studios zu Warner Bros. gehören.

Wovon man aber ausgehen kann, ist, dass das nächste Netherrealm-Spiel ein reiner Next-Gen Titel wird. Das zeigt sich unter anderem schon an Suicide Squad: Kill the Justice League, das ausschließlich für die neuen Konsolen erscheinen wird.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x