Neue God of War-Ausrichtung raubt Kratos die Seele, meint David Jaffe

By Mark Tomson 10 comments
2 Min Read

Der ursprüngliche God 0f War-Creator David Jaffe ist kein Fan der neueren Spiele. Die neue Ausrichtung würde Kratos und der Serie ihre Seele rauben und hat nichts mehr mit der ursprünglichen Idee zu tun.

Dass David Jaffe des Öfteren mal mit unbequemen Meinungen auffällt, ist an sich nichts Neues. Trotzdem ist God of War sein Baby und hat somit auch das Recht das zu kritisieren, was man ohne ihn damit anstellt. Ob das jedoch einen Unterschied in der Zukunft ausmachen wird, dürfte zu bezweifeln sein.

Entwicklung von Kratos ist langweilig

In der jüngsten Ausgabe seines Videocast heißt es, dass man solche Experimente mit neuen IPs und Charakteren anstellen kann. Vergleiche zieht er dabei auch mit dem, was Indiana Jones widerfahren ist. Dass ein solch großer Abenteurer auf einmal sesshaft wird, Kinder bekommt und Vater wird, sei keine wirklich spannende Idee. Eine ähnliche Entwicklung hatte auch Kratos durchgemacht, der durch den Tod seiner Frau und Familie zunächst zum hasserfüllten Kriegsgott wurde, um anschließend im Reboot zu einer soften Version zu mutieren, der sich mit Vatergefühlen auseinandersetzt. Damit konnte sich Jaffe zwar noch irgendwie anfreunden, bei God of War: Ragnarök war jedoch Schluss für ihn.

Recht kritisch kann man außerdem sehen, dass God of War als dynamisches Action-Adventure gestartet ist und spätestens mit God of War: Ragnarök radikal zu einem gefühlsdusligem Action-RPG wurde, wo ewig lange Dialoge mehr im Vordergrund standen, als die blutige Action aus den Anfängen der Serie. Mit dem jüngsten DLC God of War: Ragnarök Valhalla driftete man schließlich in das Rogue-like-Genre ab.

Generell ist eine Weiterentwicklung einer Serie nicht verkehrt, im Fall of God of War war sie in den Augen einiger sicherlich zu drastisch. Unklar ist, wie God of War weitergehen wird. Die Santa Monica Studios hatten zuletzt angedeutet, dass man noch nicht mit God of War: Raganarök abgeschlossen hat.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
10 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
10 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments