Neue PS5 Firmware angekündigt, diese Features sind dabei

Sony hat das erste große PS5 Firmware Update angekündigt, das mit einer Reihe neuer Features ausgestattet sein wird. Bereits am morgigen Mittwoch kann dieses heruntergeladen werden.

Dazu gehört eine neue PS5-Speichererweiterung und -verwaltung, mit der sich eure PS5-Spiele vom internen Speicher der Konsole auf einen erweiterten USB-Speicher übertragen lassen, und zwar nahtlos, etwa um das erneute Installieren aus dem PSN oder von der Disc zu umgehen, was deutlich schneller geht.

Dabei geht es jedoch nur um Speicherplatzverwaltung – ein Starten der PS5 Spiele von einem externen Speicher ist auch weiterhin nicht möglich, da diese die Geschwindigkeit der SSD voraussetzen. Außerdem können PS5 Spiele nicht direkt auf ein externes USB-Laufwerk heruntergeladen werden. Dafür lassen sich für bestimmte Titel, die diese Option unterstützen, auswählen, welche Spielmodi (wie Kampagne oder Multiplayer) installiert werden sollen.

Generationsübergreifendes Share Play

Mit dem neuen Update kann dann auch gemeinsam das Share Play auf PS4 und PS5 genutzt werden, während man in Parties chattet. So können sich eure Freunde auf PS4-Konsolen den Spielbildschirm anzeigen oder sogar die PS5-Spiele über Share Play ausprobieren, ebenso umgekehrt. Die Optionen umfassen die Möglichkeit, euren Bildschirm mit einem Freund zu teilen, euren Controller virtuell an einen Freund weiterzugeben oder einen zweiten Controller virtuell zu übergeben, um gemeinsam Koop-Spiele zu spielen.

Verbesserte Game Base

Außerdem wird das Game Base-Menü verbessert, um einen noch schnelleren Zugriff auf wichtige Inhalte und Features zu ermöglichen. So kann man jetzt ganz einfach zwischen Partys und Freunden wechseln, um mit bestehenden Partys zu chatten oder zu sehen, was eure Online-Freunde gerade so treiben. Zusätzlich lassen sich Benachrichtigungen für alle eure Partys aktivieren oder deaktivieren.

ps5 firmware

Ebenfalls neu sind:

  • Spiel-Chat deaktivieren oder Spieler-Lautstärke anpassen. Ihr könnt jetzt den Chat im Spiel schnell deaktivieren, wodurch euer Mikrofon und die Sprachwiedergabe anderer Spieler stummgeschaltet werden. Außerdem könnt ihr die Lautstärke der einzelnen Sprachchats anderer Spieler im selben Chat einfach anpassen, sodass ihr eure Freunde nicht jedes Mal bitten müsst, ihre Mikrofone lauter oder leiser zu stellen.
  • Vorab-Downloads von Spiele-Updates. Sobald der Vorab-Download von den Entwicklern aktiviert worden ist, werden Spiele-Updates vorab auf eure Konsole heruntergeladen, wenn die Einstellung „Automatische Updates“ aktiviert und eure Konsole eingeschaltet oder im Ruhemodus ist. So könnt ihr sofort nach der Veröffentlichung des Updates die neueste Version eines Spiels spielen.
  • Personalisieren der Spielebibliothek. Dank der Möglichkeit, eure Bibliothek zu durchsuchen oder Spiele zu verbergen, ist es jetzt einfacher, Inhalte zu finden und eure Spielebibliothek zu personalisieren.
  • Bildschirmzoom. Ihr könnt nun den Bildschirmzoom nach euren Wünschen im Menü „Einstellungen“ anpassen.
  • Neue Trophäen-Einstellungen und neuer Statistiken-Bildschirm Die Trophäen-Stufe, durch die automatisch ein Screenshot oder ein Videoclip aufgenommen wird, kann jetzt angepasst werden. Ihr könnt jetzt festlegen, dass nur Bilder/Videos von Momenten aufgenommen und gespeichert werden, wenn ihr hochkarätigere Trophäen wie Gold oder Platin gewinnt. Außerdem führen wir einen neuen Bildschirm für die Trophäen-Statistik für Spieler ein, in dem ihr auf einen Blick eine Zusammenfassung eurer Trophäen-Stufe und eures Status ansehen könnt.
RELATED //  PS5 - Machine Learning & AI Upscaling via GPU bestätigt

PlayStation App mit neuen Features

Abschließend erhält die offizielle PlayStation App ein Update, die an die neuen Funktion der PS5 Firmware angeglichen wird. Dazu zählen auch jüngste Updates am PlayStation Store, wie die Wunschliste. In den kommenden Wochen wird es weitere dieser Updates geben, beispielsweise die Möglichkeit, über die App einer Multiplayer-Session auf der PS5 beizutreten, euren PS5-Konsolenspeicher zu verwalten, Trophäen-Sammlungen mit Freunden zu vergleichen und im PlayStation Store angezeigte Produkte zu sortieren und zu filtern.

Features wie VRR und ALLM, die seit Monaten versprochen sind, aber nicht folgen, scheinen noch nicht dabei zu sein. Auch der Support des erweiterten SSD Port bleibt noch außen vor. Dieser wird frühestens im Sommer 2021 erwartet.