Nioh 2 – The Tengu’s Disciple DLC erscheint im Juli, Patch 1.09 & Fotomodus verfügbar

Koei Tecmo hat den nächsten DLC für ‚Nioh 2‘ angekündigt, der im kommenden Juli erscheint. Schon jetzt ist der Patch 1.09 verfügbar, dessen Details der Entwickler hier ausführt.

Mit dem jüngsten Update führt man einige interessante Features ein, darunter den Fotomodus, der Momentaufnahmen wie detaillierte Kameraeinstellungen, Beleuchtung, Abstufungen, Farbtonanpassungen sowie eine Vielzahl an Filter bietet.

Darüber hinaus finden mit dem Update neun neue Missionen (Sub-Missionen / Twilight-Missionen) den Weg ins Spiel. Dies alles ist ein kleiner Teil des größeren Engagements, um das Spielerlebnis von Nioh 2 auch weiterhin aufrecht zu erhalten.

Erste DLC-Inhalte angekündigt

Weiterhin sind in den kommenden Monaten drei große DLCs geplant, die zusätzliche Herausforderungen versprechen. Diese beinhaten neue Handlungsstränge, neue Yokai, neue Bosse, Schutzgeister, neue Fähigkeiten, neue Rüstungen und eine neue Waffe, die die Leistung von Fähigkeiten außerhalb festgelegter Parameter verändert.

Darüber hinaus wird man auch neue Schwierigkeitsgrade und Endgame-Inhalte hinzufügen, um die Kampagne weiter zu strecken. Der erste DLC namens „The Tengu’s Disciple“ erscheint am 30. Juli, auf den es mit neuen Hintergrundbildern schon jetzt einen kleinen Vorgeschmack gibt, die von den kommenden herunterladbaren Inhalten inspiriert sind.

Die neuen DLCs stehen wie folgt im Kontext zur Nioh 2 Story:

„In der späten Heian-Zeit hat in Yashima eine große Schlacht stattgefunden. Als Besucher in Yashima findet der Protagonist einen Schrein mit einer mysteriösen Pfeife namens Sohayamaru. Als er die Pfeife genauer untersucht, beginnt sie zu leuchten und der Schatten von Yokai taucht im Hintergrund auf. Es wird offenbart, dass Helden, die den Sohayamaru führen, immer dann, wenn Kriege stattfinden, in die Schlacht ziehen, um den Frieden in diesem Land wiederherzustellen.“

Mehr zu Nioh 2, das inzwischen auch die Millionenmarke geknackt hat, könnt ihr in unserem Review zum Spiel nachlesen.