Ad image

PlayStation App jetzt mit Auto-Uploads von der PS5 möglich

Mit der gestrigen PS5 Firmware wurde auch die offizielle PlayStation App aktualisiert. Diese erlaubt nun Auto-Uploads von Screenshots und Captures.

Das Feature wurde vereinzelt schon in einigen Regionen getestet, steht nun aber jedem zur Verfügung, auch hier in Europa. Damit lassen sich Inhalte deutlich einfacher teilen als je zuvor.

Erstmalige Aktivierung notwendig

Um das Feature nutzen zu können, muss man in der PlayStation App lediglich in seine Bibliothek gehen, wo sich ein neuer Reiter Captures befindet. Dort muss man die Funktion einmalig aktivieren, um zukünftige Inhalte automatisch hochzuladen. Das gilt allerdings nur für neue Captures und nicht für bestehende Inhalte.

Das nachfolgende Video von PlayStation zeigt, wie das Feature im Detail funktioniert.

Im Anschluss hat man 14 Tage Zeit, um die Captures auf dem Smartphone zu speichern, sonst fallen sie aus dem Verlauf wieder raus. Zudem dürfen Videos nicht länger als 3 Minuten sein, ebenso fällt die 4K Wiedergabe weg. Wichtig zu erwähnen wäre auch, dass die PlayStation App mit eurer Primary-Konsole verbunden ist.

RELATED //  VRR auf PS5 - So funktioniert das neue Feature und wird aktiviert

Was ist sonst neu?

Weitere Neuerungen der neuen PS5 Firmware sind offene und geschlossene Chat-Partys, die Nutzeroberfläche der PS5-Systemsoftware wurde in Hinsicht auf die Game Base und Trophäenkarten verbessert und zudem erhält die PS5 barrierefreie Optionen wie beispielsweise Mono-Audio für Kopfhörer. “Profitipps”-Karten im PS5-Controlcenter frischen das Wissen von Konsolenbesitzern in Bezug auf nützliche Funktionen auf.

Als verstecktes Feature konnte man außerdem den ALLM-Support ausfindig machen, womit entsprechende TV-Geräte mit HDMI 2.1 nun automatisch in den Game Mode wechseln.

TAGGED: ,
Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x