PlayStation & Xbox werden niemals zu einer Plattform werden, sagt Sony

Mit der kürzlichen Partnerschaft zwischen Sony und Microsoft, um die Möglichkeiten des Game-Streaming voranzubringen, hat man sicherlich viele Leute überrascht. Dass hier allerdings ein noch engeres Bündnis entsteht, bei dem PlayStation und Xbox zu einer Plattform verschmelzen könnten, müssen die Spieler nicht befürchten, selbst wenn es in mancher Hinsicht vielleicht auch Sinn machen würde.

Laut PlayStation CEO und President Jim Ryan gibt es absolut kein Szenario, bei dem beide Plattformen zu einer Gaming-Konsole werden. Jeder hätte seine eigene Identität und eigene Community, und das soll auch so bleiben. Abgesehen davon, ist der Wettbewerb untereinander extrem wichtig, um Innovationen immer weiter voranzutreiben.

„Meines Wissens gibt es kein Szenario, in dem die Plattformen PlayStation und Xbox kombiniert werden“, so Ryan. „Die beiden Plattformen werden mit ihren eigenen Identitäten, Marken und Fans getrennt bleiben.“

Dass es noch in Zukunft überhaupt noch Konsolen-Hardware geben wird, hält man ohnehin für unwahrscheinlich, da derzeit alles auf das Streaming hinarbeitet. Letztendlich wird sich wohl alles zu reinen Online-Services hin entwickeln, wo dann jeder härter denn je um die Kunden kämpft.