Postal: Brain Damaged auf 2022 verschoben

Entwickler Running With Scissors muss ihren Retro-Style-Shooter Postal: Brain Damaged auf 2022 verschieben, der derzeit für PS4 und Xbox One in Entwicklung ist.

Postal: Brain Damaged ist ein Spin-off, der die empörendste FPS-Serie aller Zeiten in eine andere, auf Fähigkeiten basierende Retro-Shooter-Richtung führt. Verabschiedet auch darin von der Open-World-Sandbox und bereitet euch auf altmodische FPS-Action und kitschige Einzeiler vor, hieß es in der Ankündigung damals.

Schießt euch dazu durch Phasen des eskalierenden Wahnsinns und besiegt die Albträume mit Kugeln und Urin. Betretet die Bühnen im unverwechselbaren Retro-Stil, darunter ein Asyl, eine Comic Convention, Area 69 und viele mehr. Jede der verdrehten Fantasien des Postal Dude bietet neue Herausforderungen und einen charakteristischen Fluss – vom Korridorschießen durch Geheimgänge bis hin zum Aufblasen großer, offener Räume mit perfekten Zuckreflexen – der Hardcore-Spirit der knallharten 90er-Jahre-Shooter blutet aus jeder Öffnung.

Mit einem riesigen Arsenal an nostalgischen, bombastischen Waffen verspricht Postal: Brain Damaged ein pures Boomer-Shooter-Erlebnis. Vernichtet eure Feinde mit der doppelläufigen Schrotflinte, entferne mit der verheerenden Railgun flache Erdköpfe aus der Ferne und befestigt den Katzenschalldämpfer, um Aliens und Militärzombies im katzenartigen Stil zu vernichten.

Postal: Brain Damaged erscheint nun Anfang 2022.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x