Prince of Persia & The Division: Heartland ebenfalls nicht auf der E3 vertreten

Mit Prince of Persia: The Sands of Time Remake und The Division: Heartland sind zwei weitere Titel in diesem Jahr nicht auf der E3 vertreten, wie Publisher Ubisoft vorab bestätigt.

Zwar ist auch das Prince of Persia schon länger angekündigt, erntete aber gleich so viel Kritik, dass Ubisoft das Spiel auf unbestimmte Zeit verschoben hat. The Division: Heartland wurde erst kürzlich angekündigt, scheint aber noch zu früh in der Entwicklung zu stecken, um offiziell gezeigt zu werden.

In einem aktuellen Status heißt es daher heute:

„Hallo Prince of Persia-Fans!

Ubisoft Forward steht vor der Tür und wir wollten diese Zeit nutzen, um uns für eure voll Unterstützung zu bedanken, die ihr uns im vergangenen Jahr gezeigt habt. Wie ihr vielleicht schon gelesen habt, wird Prince of Persia: The Sands of Time Remake nicht bei Ubisoft Forward vertreten sein. Wir machen große Fortschritte für den Release unseres Spiels im nächsten Jahr, aber wir sind noch nicht bereit, um neue Informationen zu teilem. Wir werden ein Update teilen, sobald wir bereit sind. Bis dahin möchten wir uns für eure kontinuierliche Unterstützung bedanken, sowie für eure Geduld mit uns auf dieser Reise.

Das Entwicklerteam“

Kritisiert wurde zuletzt vor allem der Grafikstil, der alles andere als zeitgemäß erscheint und einem Remake wie diesem nicht gerecht wird. Aktuell plant man mit einem Release des Prince of Persia: The Sands of Time Remake im kommenden Jahr.

RELATED //  Square Enix Presents ab 21:15 hier im Livestream

The Division: Heartland

Zu The Division Heartland heißt, dass man hart an dem Titel arbeitet und derzeit lediglich zum Early Playtest einlädt. Die offizielle Vorstellung ist für später in diesem Jahr geplant.