Projekt vom Silent Hill-Creator erscheint 2023, bekanntes Gesicht an Bord

Nach dem Aus der Sony Japan Studios haben sich diverse Größen der japanischen Spieleentwicklung zusammengetan und mit Bokeh Game ein neues Studio formiert.

Dazu gehören der Silent Hill– und Gravity Rush-Creator  Keiichiro Toyama, ebenso Junya Okura, der Lead Designer von Puppeteer, und Kazunobu Sato (Gravity Rush). Das Projekt steht derzeit noch am Anfang, allerdings könne man schon sagen, dass man einen Multi-Plattform-Release in 2023 anstrebt.

In einem kürzlichen Interview sagte Toyama:

„Wir befinden uns ganz offensichtlich noch in einer frühen Phase, daher können wir noch nicht so viel sagen, aber wir möchten eine Erfahrung erschaffen, die von einer Reihe von Menschen in großem Umfang genossen werden kann. So wollen wir zum Beispiel, dass unser Spiel in asiatischen Städten spielt.“

Prominenter Creator an Bord

Neben Toyama, Sato und Okura hat man sich zudem einen prominenten Creator mit an Bord geholt, möchte aber noch nicht verraten, wer es ist:

„Eine Sache, die wir verraten können, ist, dass wir gerade hart daran arbeiten, mit einem berühmten Schöpfer in Japan zusammenzuarbeiten, und das ist etwas, wofür wir zuvor nicht offen waren.“

Ob es womöglich das Silent Hill-Reboot ist, an dem Bokeh Game arbeitet, ist derzeit völlig unklar. Wahrscheinlicher ist es, dass hier eine brandneue IP entsteht. Silent Hill ist dennoch nicht aus dem Rennen, das möglicherweise noch immer in Arbeit ist.