- Advertisement -

PS4 Pro – Natives 4K ist möglich, aber eher selten anzutreffen

By Trooper_D5X Add a Comment
3 Min Read

Schon kurz nach der Ankündigung der PS4 Pro in dieser Woche kam Kritik an der Konsole auf, dass echtes 4K darauf kaum möglich sei. Zwar beweisen einige Publisher wie Bethesda (The Elder Scrolls Online), dass es doch geht, dies aber doch eher die Ausnahme ist.

Zur PS4 Pro geäußert hat sich in diesen Tagen auch Warner Bros., die mit ‚Mittelerde‘ einen etwas älteren Titel für die PS4 Pro ins Rennen schicken. Laut dem Publisher sollten sich die Spieler nicht zu sehr darauf versteifen, unbedingt natives 4K haben zu wollen – Spiele können auch anders wirklich gut aussehen. Laut Peter Wyse, SVP of Production and Development bei Warner Bros. Interactive, stünden den Entwicklern mit der PS4 Pro zwei Optionen für die Entwicklung zur Verfügung – der ‚Resolution Mode‘, der Auflösungen über 1080p ermöglicht, wobei Erfahrungswerte vom PC gezeigt haben, dass man mit 1440p schon sehr gute Ergebnisse erzielt. Dann gäbe es noch den ‚Quality Mode‘, der die Aulösung dynamisch skaliert, je nachdem, wie viel Performance das Spiel noch abgeben kann. Damit kann eine Auflösung erreicht werden, die zu 90 Prozent dem 4K-Standard entspricht.

ps4 pro (2)

Native Auflösung leicht überbewertet

Wie erwähnt, sollten sich die Spieler nicht zu sehr auf die native 4K Auflösung versteifen. Mittelerde zum Beispiel sähe auf der PS4 Pro fantastisch aus, auch wenn es nicht durchgehend 4K liefert. Es sei aber mit einer Version zu vergleichen, die auf einem High-End PC läuft, mit mehr Details bei den Outfits oder den Umgebungen. Dies sei auch der Unterschied zu ‚The Elder Scrolls Online‘ in 4K, das auf weniger Details setzt und somit die native 4K Auflösung nutzen kann. Die meisten Spieler werden ohnehin kaum bemerken, ob ein Spiel gerade in 4K läuft oder mal darunter.

Kurzum, natives 4K ist auf der PS4 Pro möglich, aber reine Auflösung kann nie so beeindrucken wie viele Details oder zusätzliche Technologien wie HDR. Ein weiteres Beispiel dazu wäre zum Beispiel Uncharted und The Last of Us Remastered, wobei letzteres auf eine native 4K Auflösung setzt und damit völlig anders aussieht als Uncharted 4, das mit HDR und mehr Details punkten wird. Details zu den Spielen werden allerdings erst noch von Naughty Dog erwartet.

Die PS4 Pro ist derzeit die einzige 4K Hardware unter den Konsolen, bis sich Microsoft gegen Ende 2017 mit ihrem Project Scorpio beweisen muss. Zu diesem war bislang nämlich noch gar nichts zu sehen.

[asa2]B01H0CG7GQ[/asa2]

 

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments