PS5: Analysten erwarten in diesem Jahr einen Vorsprung gegenüber der Xbox

Mit dem sich nähernden Launch der PS5 und neuen Xbox fühlen sich auch die Branchenanalysten wieder zunehmend auf den Plan gerufen, um ihre Prognosen abzuliefern. Die PS5 sieht man dabei zunächst vorne.

So hat sich aktuell einmal der IHS Markit Analyst Piers-Harding Rolls zur nächsten Generation geäußert, der einige neue Faktoren sieht, an denen sich die Verkaufszahlen entscheiden werden. Für das Jahr 2020 rechnet er zunächst damit, dass die PS5 die neue Xbox übertreffen wird. Insgesamt erwartet man aber auch einen noch stärkeren Launch.

„Ich gehe davon aus, dass PS5 die Xbox Series X im Jahr 2020 übertreffen wird, aber beide Plattformen werden zum Start mehr Konsolen verkaufen als PS4 und Xbox One im Jahr 2013“, so Harding-Rolls.

Wie der endgültige Erfolg der neuen Konsolen aussieht, wird sich seiner Ansicht nach zudem auch an neuen Faktoren entscheiden, darunter die Abwärtskompatibilität und Markentreue. Diesmal werden vermutlich auch weniger Spieler die Seiten wechseln.

„Ein neuer Faktor für diese kommende Generation ist die Auswirkung der Abwärtskompatibilität auf die Markentreue und den Publikumswechsel. Ich denke, wir werden weniger Markenwechsel im Ergebnis sehen.“

Sollte dies am Ende tatsächlich eintreffen, hätte Sony die nächste Generation wohl schon jetzt für sich gewonnen, da deutlich mehr PlayStation als Xbox-Konsolen verkauft werden konnten.

Abschließend gab Piers-Harding Rolls noch seine Einschätzung zum Preis der PS5 und neuen Xbox ab, den er diesmal bei über 399 US Dollar / EUR sieht. Dies deckt sich auch mit früheren Aussagen von Sony, die bereits durchblicken ließen, dass die PS5 wohl etwas teurer als die PS4 zum Launch werden wird.

„Ich erwarte, dass die Preise für PS5 und Xbox Series X ähnlich sind, und ich denke, dass sie mit größerer Wahrscheinlichkeit über dem Einführungspreis für PS4 von 399 US-Dollar liegen werden.“

Die PS5 wird gegen Ende 2020 erhältlich sein, sowie wird die Premiere in den kommenden Wochen erwartet.