PS5: Erneutes Cartridge-Patent aufgetaucht

Auch wenn Sony bereits bestätigt hat, dass die PS5 mit einem UHD-Laufwerk ausgestattet ist, taucht jetzt erneut ein Cartridge-Patent auf, das eher an die Anfänge von Konsolen erinnert.

Gefunden wurde das Patent beim INPI (Instituto Nacional da Propriedade Industrial) in Brasilien, das eine Cartridge beschreibt, die das Design von „Konfiguration auf / in Datenaufzeichnungs- und Speichergeräten“ anwendet. Eingereicht wurde das Patent von Yujin Morisawa, Senior Art Director bei Sony Interactive Entertainment, eben jener, der auch schon das PS5 Dev-Kit Design hat patentieren lassen.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass ein neues Cartridge-Patent von Sony angemeldet wurde, bereits 2018 wurden ähnliche Pläne der Japaner aufgedeckt, bei denen sich später herausstellte, dass es für die Toio Plattform von Sony gedacht war, die sich an Kinder richtet. Insofern ist es denkbar, dass man auch diesmal den finalen Anwendungsbereich etwas missinterpretiert.

Die Konzeptzeichnungen des jüngsten Patents deuten allerdings auch wieder mehr auf ein Konsolen-Design hin, was entsprechende Spekulationen darum anheizt. Möglicherweise nutzt die PS5 ein zusätzliches Cartridge-System, das bislang nicht angekündigt wurde und als eine Art proprietärer Wechselspeicher dient?

RELATED //  PS5 - 'Play Like Never Before' Trailer rückt die Features in den Mittelpunkt

Die Zeit wird auch hier zeigen, was sich genau hinter diesem Patent verbirgt.