PS5 Pro – Patent weist auf Dual GPU Cloud Gaming hin

Dass Sony bereits an der nächsten Version der PlayStation 5 arbeitet, dürfte klar auf der Hand liegen. Eine neue Hardware benötigt meist jedoch mehrere Jahre Vorlauf, weshalb man auch immer wieder Hinweise darauf findet. Was in einer potenziellen PS5 Pro steckt, verrät womöglich ein aktuelles Patent.

Darin wird ein skalierbares Game Console CPU/GPU Design beschrieben, das in stationären Konsolen, aber auch im Cloud Gaming-Bereich angewendet werden soll. Dieses basiert auf mindestens zwei APUs, um entsprechende Anwendungen auszuführen.

Zudem wird ein Cloud-Gaming Part beschrieben, hinter dem womöglich eine Abwärtskompatibilität steht, dessen Patente wurden ebenfalls aktualisiert. In der Summe steht hier wohl eine deutlich leistungsfähigere Konsole, als es die jetzige hergibt.

Wie üblich können Patenten alles oder nichts bedeuten, weshalb es abzuwarten gilt, wie Sony dieses hier nutzen möchte. Die Richtung, die Sony langfristig verfolgt, ist allerdings auch klar, die insbesondere im Cloud-Gaming eine große Zukunft sehen.

RELATED //  PS5: Neues Patent für High-Speed Cloud-Gaming gesichtet

Eine PS5 Pro gilt jedenfalls nicht als ausgeschlossen, da die aktuelle Version der PS5 doch schneller an ihre Grenzen kommt, als man erwartet hätte. Auf kurz oder lang werden die Entwickler wohl noch höhere Ansprüche an die Hardware stellen, die mit einer PS5 Pro befriedigt werden könnten.

In der vergangenen Generation warf man die PS4 Pro ziemlich genau drei Jahre nach dem Initial-Launch auf der Konsolen auf den Markt. Insofern braucht man wohl nicht zu fürchten, dass die aktuelle PS5 schon bald veraltet sein wird.

22
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x