Bislang hat Sony nur eine Handvoll an Features vorgestellt, über welche die PS5 verfügen wird. Eine Übersicht darüber gab es in dieser Woche noch einmal auf der CES.

Dazu gehören zum Beispiel 3D Audio Sound, haptisches Feedback, die Ultra-Fast SSD, das Hardware-basierende Ray Tracing und UHD-Support. Gegenüber dem japanischen Magazin Business-Insider sagte Sony Interactive President Jim Ryan jetzt, dass man weitere Features der PS5 in den kommenden Monaten enthüllen wird.

So hält man die Trumpfkarten weiterhin zurück, von denen sich die PS5 vor allem von den vorherigen Konsolen unterscheiden wird.

“Die PS5 bietet mehr als die herkömmlichen Spielekonsolen, und wir haben noch keine” größeren Unterschiede “angekündigt.”

Damit könnte Ryan auf die Abwärtskompatibilät deuten, von der weiterhin nicht klar ist, in welchem Umfang sie auf der PS5 genutzt werden kann. Dass die Spiele einfach nur abwärtskompatibel sind, scheint Sony laut jüngsten Meldungen nicht zu reichen. Vielmehr soll hier eine eigene Engine dabei sein, welche ältere Spiele noch einmal aufwertet.

RELATED //  EA stellt kostenlose Next-Gen Upgrades in Aussicht

Für Sony ist jedenfalls klar, dass es zum Start der PS5 einen erheblichen Anteil an Spielern geben wird, die sofort auf die neue Konsole migrieren werden und die man dementsprechend mit neuen Features überraschen und unterhalten muss.

“Wir müssen uns eine neue Attraktion einfallen lassen, und dieses Jahr wird ein schwierigeres und besonderes Jahr mit der Einführung neuer Spielekonsolen.”

Mehr Details dazu werden in den kommenden Monaten erwartet.