- Advertisement -

PSN-ID – Namensänderung bereits in neuen Nutzungsbedinungen, aber …

By Trooper_D5X Add a Comment
1 Min Read

Am gestrigen Montag hat Sony neue Nutzungsbedingungen für das PlayStation Network veröffentlicht, die unter anderem ein 14-tägiges Rückgaberecht von digital gekauften Inhalten einräumen.

Interessant ist dabei vor allem der Punkt, der schon die Änderung der PSN-ID berücksichtigt, obwohl das Feature noch gar nicht zur Verfügung steht. Zwar ist dieses seit vergangenem Jahr angekündigt, konnte bislang aber nur im Rahmen einer BETA Phase ausprobiert werden. Nun hofft man auf einen baldigen Release des Features.

Ausnahmefall bei Änderung der PSN-ID

In Bezug auf das Rückgaberecht gibt es hier allerdings eine Besonderheit, das nicht mehr gewährt wird, sofern ihr den Namen ab Zeitpunkt des Kaufs und des eventuellen Rückgabeanspruchs ändert. Auch wenn dies nur wenige Fälle betreffen dürfte, sollte man diesen Umstand zuvor im Hinterkopf behalten.

Dass Sony das Feature allerdings schon in den Nutzungsbedingungen berücksichtigt, lässt darauf hoffen, dass dieses auch bald zur Verfügung steht. Schließlich ist es eine der am meisten gewünschten Funktionen im PlayStation Network.

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments