Resident Evil Village – Maiden Demo läuft in nativen 4K / 60fps

Erst wenige Stunden verfügbar, gibt es schon eine Performance Analyse der Maiden Demo zu Resident Evil Village, die exklusiv für PS5 erschienen ist.

Wie Capcom zu der Demo erklärt, wollte man damit vor allem die Stärken der PS5 demonstrieren, weshalb die Demo auch den Zusatz Visual Demo trägt.

„Wir haben die MAIDEN-Demo als Überraschung für PS5-Spieler erstellt, um zu zeigen, wie weit wir die PS5 an ihre Grenzen bringen können. Deshalb haben wir dem Titel“ Visual Demo „hinzugefügt.“

In Zahlen bedeutet dies, dass die Demo in nativen 4K (2160p) und 60fps läuft. Lediglich wenn Gegner auftauchen fällt die Framerate kurzzeitig auf 50 Frames ab. Zudem glaubt man, dass die Qualität der Texturen in der Demo gegenüber dem Trailer etwas reduziert wurde.

Wir konnten die Demo natürlich auch schon spielen, die insgesamt und die meiste Zeit sehr düster gehalten ist. Der ganz große Wow-Effekt blieb leider aus und enttäuschte in Bezug auf die Texturen teilweise auch. Vergleichbares schaffte auch die PS4 Pro damals.

Die nächste Demo wird laut Capcom aus spielerischer Sicht dann auch etwas gehaltvoller, die im Frühjahr 2021 für alle Plattformen erscheint.