Retro-Kult: Atari VCS offiziell enthüllt

In den vergangenen Monaten gab Atari die Entwicklung einer neuen Retro-Konsole bekannt, die anders als bei Nintendo einen etwas differenzierten Weg geht. So werden dem Spieler hier nicht nur eine handvoll Spiele vorgesetzt, auch weitere lassen sich mit der Konsole entwickeln und veröffentlichen.

Heute wurde auf der Game Developers Conference in San Francisco nun der Atari VCS offiziell samt Controller und Joystick vorgestellt, die vom Design an das Atari 2600 Video Computer System angelehnt sind. Dazu kommentiert Atari:

„Seine geschickte Mischung aus modernen Linien und ehrerbietigen Details, kombiniert mit zeitgenössischer Inhaltstechnologie und neuer Innovation, hat positive Reaktionen von neuen und alten Atari-Fans hervorgerufen. Das Atari VCS wird natürlich viele klassische Inhalte bieten, aber es ist so viel mehr als eine „Retro-Box“. Es ist ein völlig neues Atari verbundenes Gerät für das Wohnzimmer von heute.“

Auch das neue Logo wurde nicht rein zufällig gewählt, das die Vergangenheit und Gegenwart gleichermaßen repräsentiert und von Ataris langer Geschichte des progressiven Grafikdesigns inspiriert ist. Die Quelle dazu sind unzählige, äußerst einprägsame Spiellogos, Illustrationen und Anzeigen, die in den 70er und 80er Jahren von Ataris hauseigener Abteilung für Industriedesign und Grafik erstellt wurden.

atari_vcs_retro_dark_01

Industriedesign und Grafik sind wesentliche Bestandteile der DNA der Marke und Teil dessen, was jedes Atari-Spiel zu einem Abenteuer für den Spieler macht. Die heutigen Atari-Design-, -Engineering-, -Software- und -Marketing-Teams sind bestrebt, dem neuen VCS ein ähnliches Maß an Sorgfalt und Aufmerksamkeit zu verleihen. Atari beabsichtigt daher sein neues Video-Computersystem, um die Art und Weise, wie man mit seinem Fernseher interagiert, zu verändern, so wie es das ursprüngliche Atari 2600 Video Computer System vor über 40 Jahren getan hat.

„Jeder bei Atari und jeder Partner, der mit der neuen Plattform zu tun hat, ist genauso fasziniert von der Marke und ihrem Erbe wie unsere größten Fans“, erklärt Michael Arzt, COO Atari von Connected Devices. „Mit dem Namen Atari VCS wissen wir, wie wichtig es ist, alles richtig zu machen, und deshalb haben wir Ende letzten Jahres kurz vor einer bevorstehenden Markteinführung pausiert. Es war eine schwierige Entscheidung mit dem Countdown im Gange, aber wir waren nicht bereit, mit nur einer Sache aus der Ausrichtung voranzukommen. Wir hoffen, dass die Fans von Atari unsere extreme Aufmerksamkeit für Details schätzen und genauso begeistert von der Atari VCS sind wie wir. „

Die Vorbestellungen für den Atari VCS starten voraussichtlich im kommenden April. Der Preis wird abhängig von der Konfiguration zwischen 250 und 300 US Dollar betragen.

Atari-VCS-Family

vcs_front