Rocket League, Fallout 76 – Vorerst kein Crossplay zwischen PS4, Xbox One & Co. geplant

Völlig überraschend hat Sony am gestrigen Mittwoch das Crossplay-Feature zwischen der PS4 und der Xbox One, Switch & Co. angekündigt, das zunächst als BETA Version in ‚Fortnite‘ getestet wird.

Indes gab der Rocket League-Entwickler Psyonix jetzt bekannt, dass man vorerst nun doch nicht mit auf diesen Zug aufspringen wird, obwohl man zu den ersten Entwicklern gehörte, die das Crossplay hartnäckig eingefordert haben. Dennoch freut man sich, dass hier etwas Bewegung hinein kommt.

Jeremy Dunham, Vice President of Publishing at Psyonix, sagte dazu:

„Wir sind sehr glücklich für die PlayStation- und Fortnite-Communities und denken, dass dies ein großer Schritt vorwärts ist. Wir wissen, dass Rocket League-Spieler und unsere Community wissen wollen, was das für sie bedeutet, aber wir haben momentan keine Updates dazu. Im Moment empfehlen wir, PlayStation für weitere Kommentare direkt anzusprechen.“

Hier muss man wohl abwarten, wie die Testphase bei Fortnite verläuft, bevor Sony weitere Spiele in Betracht zieht. Ein generelles Crossplay zwischen beliebigen Spielen scheint es vorerst aber wohl nicht zu geben.

RELATED //  Fallout 76 - Update 10 angekündigt & Tasche aus Collector´s Edition folgt nächste Woche

Fallout 76 ebenfalls nicht dabei

Auch Bethesda meldete sich zu diesem Thema zu Wort und schließt es aus, dass man das Crossplay für Fallout 76 ermöglichen wird. Laut Bethesdas Pete Hines könne man auch nicht sagen, ob das überhaupt jemals der Fall sein wird, da es derzeit absolut nicht auf dem Radar ist und man sich zunächst auf die bevorstehende Beta und den Release des Spiels konzentriert.

Microsoft freut sich indessen über den Schritt von Sony, kann momentan aber auch nur für Fortnite sprechen, auch wenn man gerne andere Spiele wie Minecraft oder Rocket League damit sehen würde. Hier könne man aber auch keine weitere Statements zu abgeben.