Sony: Der PS4 Support ist richtig & wichtig

Obwohl die PS5 nun offiziell erhältlich ist, möchte Sony noch mindestens drei Jahre an der PS4 festhalten. Zwar wird es auch Spiele geben, dessen Erfahrung man ausschließlich auf PS5 haben kann, die Unterstützung der PS4 sei aber genauso wichtig und auch richtig.

Das sagte jetzt PlayStation CEO, Jim Ryan, in einem Interview mit dem Edge Magazine, wonach man ein Verantwortung gegenüber der großen PS4 Community mit immerhin über 100 Millionen verkauften Konsolen hat. Solange es hier Bedarf an neuen Spielen gibt, wird man diese auch machen.

„Wir haben das Gefühl, dass wir eine Verantwortung gegenüber dieser sehr großen Community haben und zudem die Möglichkeit haben, weiterhin großartige PS4-Spiele zu entwickeln, solange der Bedarf besteht. Und ich denke, es ist das Richtige, es ist das Rationale, und ich denke, man wird mit der PS4 einen Schweif sehen, den es mit der PS3 nicht gegeben hat. Mit der Zeit wird die PS5-Entwicklung jedoch immer mehr in den Vordergrund gerückt, und die PS5-SKU wird die führende SKU sein.“

Der Generationswechsel wird Dank der Abwärtkompatibilität vermutlich aber auch schneller stattfinden, weshalb man erst einmal abwarten sollte, ob die PS4 in drei Jahren tatsächlich noch so Up-2-Date sein wird, wie man jetzt glaubt.