Sony: Die PS5 Abwärtskompatibilität wird ein entscheidender Erfolgsfaktor sein

Sony hat die Wünsche der Community erkannt und wird mit der PS5 eine Abwärtskompatibilität zur PlayStation 4 bieten, wie man heute erstmals offiziell bestätigt hat.

Auf dem IR Day 2019 und der anschließenden Q&A Session mit Vice-President John Kodera und Kazuhiko Takeda gingen diese noch einmal spezifischer auf das Feature ein, die damit rechnen, dass es eine Schlüsselfaktor beim Erfolg der PS5 sein wird. Hierin sieht man ein „extrem mächtiges“ Feature, das es der Community ermöglicht, ziemlich einfach von der PS4 auf die PS5 zu wechseln. Dadurch können sie brandneue Erfahrungen machen, gleichzeitig aber auch die bestehenden Spiele weiterhin mit ihren Freunden spielen.

Somit sieht man die Abwärtskompatibilität als „wirklich kritischen Erfolgsfaktor“ und als „unglaublich wichtig“ in der nächsten Generation an. Die Community kann so ein Plattform-übergreifendes Gameplay-Erlebnis genießen, was laut Sony durchweg eine positive Sache sei.

Technische Details zur Abwärtskompatibilität gibt es derzeit noch keine, diese wird sich aber wohl rein auf die PS4 beziehen, da man sich hier eine ähnliche Technologie teilt. PS3 Spiele und alles davor wird man eher im Rahmen von PlayStation Now genießen können.