Sony hat nicht alles auf der E3 angekündigt, mehr Pläne für 2017

Wer die Pressekonferenz von Sony am gestrigen Dienstag verfolgt hat, den wird sicherlich auch das Gefühl beschlichen haben, dass es wie ein leichter Aufguss aus dem Jahr 2016 wirkte. Viele Spiele wurden einfach nochmal gezeigt, während wirklich große Ankündigungen wie damals ‘Days Gone’ oder ‘God of War’ fast ausblieben. Das Remake von ‘Shadow of the Colossus’ sollte man nämlich nicht unbedingt dazu zählen.

So kam man nicht drum herum, bei Sony mal nachzufragen, ob man sich die wirklich großen Sachen für ein anderes mal aufgehoben hat, wozu sich einmal President of Sony’s Worldwide Studios Shuhei Yoshida äußerte. Demnach habe man tatsächlich einige Dinge zurückgehalten, über die man jetzt auch nicht sprechen wird.

“Wir haben keine Pläne jetzt darüber zu sprechen, aber da gibt es Dinge, die wir zurückgehalten haben – wir haben entschieden sie nicht während der E3 zu zeigen – und natürlich wird es noch einige Neuigkeiten von unseren Teams später in diesem Jahr geben.”

Ob man schon zur gamescom im August mehr darüber erfahren wird, dürfte zu bezweifeln sein, da das Event nicht mehr ganz so sehr im Fokus der Publisher steht und eher eine Publikumsmesse ist. Vielmehr wird man sich wohl wieder auf die Paris Game Week und die Tokyo Game Show konzentrieren, ebenso auf die PlayStation Experience, die inzwischen für Dezember bestätigt wurde.

[asa2]B01LQF9UKS[/asa2]

Like it or Not!

4 1
19 Shares
Teilen19
Twittern
+1
Pin