Sony hat offenbar ein neues First-Party Studio aufgekauft

Immer mal wieder vergrößern sich die First-Party Studios von Sony, so zuletzt 2019, als man den langjährigen Partner Insomniac Games aufgekauft. Nun scheint sich ein weiteres Studio der PlayStation Familie angeschlossen zu haben.

Das geht aus einem Tipp des Insiders ‚Tidux‘ hervor, der auf Twitter schreibt:

Spekulationen gehen hier in die Richtung von Remedy, dessen Übernahme schon seit einer ganzen Weile vermutet wird. Auch Kojima Productions wäre ein interessanter Übernahmekandidat, nachdem man mit dem ersten gemeinsamen Projekt ‚Death Stranding‘ überaus erfolgreich war.

Die mögliche Übernahme von Kojima Productions wird auch von einem Tweet des The Game Award Host Geoff Keighley angeheizt, der fast zeitgleich twitterte:

Keighley und Hideo Kojima, bzw. Kojima Productions, sind bekanntlich ja die dicksten Freunde, was womöglich mit seiner Freude darüber zu tun haben könnte.

Falls es tatsächlich zu einer neuen Studioübernahme durch Sony gekommen ist, dürfte man schon sehr bald davon erfahren.