Sony: Spiele der Zukunft können deine Emotionen erkennen

Sony´s Shuhei Yoshida philosophiert mal wieder ein wenig in der Zukunft herum und prophezeit uns diesmal Spiele, welche die Emotionen von Spielern erkennen können.

Innerhalb von 10 Jahren wird es Technologien geben, die dem Spieler „fast gefährliche Arten der Interaktivität“ bieten. „Spiele werden mehr über ihre Spieler wissen“, so Yoshida.

Es sei derzeit noch schwierig zu beurteilen, aber man würde gerne glauben, dass Spielentwickler in zehn Jahren Zugang zu dieser Art von Echtzeitinformationen haben werden.

Auch Mick Hocking, Senior Director der Sony Worldwide Studios, glaubt, dass zukünftig die Spieler mehr als Akteure und als Teil des Spiels auftreten werden. Eine Kamera ist zum Beispiel in der Lage zu erkennen, ob man eine Lüge im Spiel anzweifelt und so den Weg bestimmt. Man möchte sensorische Daten wie Herzfrequenz oder Mimik mit einbeziehen.

Wie in einem sozialen Netzwerk kann man eine Karte von einen Spieler erschaffen, sehen ob sie traurig oder glücklich sind und so die Erfahrung anpassen.

RELATED //  Gerücht: Sony sichert sich Rechte an beliebter Konami-Marke, Silent Hill?

Quelle: develop

[asa]B003UESJPG[/asa]

Share this Article
2 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
2
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x