The Dark Pictures – Fünf neue Trademarks gesichtet

Dass Supermassive Games noch lange nicht mit der The Dark Pictures-Serie fertig ist, zeigt sich aktuell an neuen Trademarks. Gleich fünf neue Namen hat sich der Entwickler gesichert, die auf mögliche neue Spiele hindeuten.

Ob das tatsächlich für vollständige Spiele spricht oder eher kleinere Kapitel, wie ursprünglich einmal geplant, wird sich erst noch zeigen. Neu dabei sind jedenfalls:

Es gibt sogar schon passende Logos dazu, die andeuten, in welche Richtung es mit den einzelnen Kapiteln geht. Darunter scheint sich auch ein modernes Setting im Weltraum zu befinden, wenn man einmal Directive 8020 betrachtet, zu dem ein Mond abgebildet wird. Supermassive Games möchte jedenfalls verschiedene Horrorgenres abdecken, um immer wieder ein frisches Erlebnis zu bieten.

the dark pictures

Als nächstes steht The Dark Pictures: The Devil in Me an, das wohl wieder im Herbst erscheint. Darin erhält eine Gruppe von Dokumentarfilmern eine mysteriöse Einladung zu einem Nachbau von H. H. Holmes „Mörder-Hotel”, der als Amerikas erster Serienmörder bekannt ist. Schon bald bemerken sie, dass sie beobachtet werden und dass deutlich mehr auf dem Spiel steht als nur ihre Zuschauerzahlen.

Diesmal zeigt man sich die Serie von ihrer blutrünstigsten Seite, denn auch diesmal wird jede Entscheidung über Leben und Tod bestimmen. Spieler werden voller Schrecken zusehen, wie die bedauernswerte Gruppe dem grausamen Gastgeber zum Opfer fällt, der jede ihrer Bewegungen genau beobachtet.   

Aktuell ist The Dark Pictures: House of Ashes, der bislang beste Teil der Serie, wie in unserem Review festgehalten.

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x