The Invincible verspricht eine unvergessliche Erfahrung, Release erst 2022

Bereits im vergangenen Jahr kündigte Starward Industries ihren Sci-Fi Titel The Invincible für PlayStation 5 an, der vor allem durch eines auffällt: es ist kein Mainstream-Titel. Das untermauert man jetzt noch einmal und verspricht eine unvergessliche Erfahrung, wie keine andere.

Zur Erinnerung: Starward Industries hat sich aus ehemaligen Entwicklern bei CD Projekt formiert, darunter Ex-CD Projekt Red Senior Producer Marek Markuszewski. Ziel ist es ein Spiel abzuliefern, das klassische Muster durchbricht und Aufgaben, Quests und Ziele so miteinander verbindet, dass sie sich im Flow der Ereignisse bewegen und den Spieler keinesfalls langweilen werden.

The Invincible kombiniert laut Markuszewski „ein faszinierendes Setting, eine ikonische Geschichte und ein etabliertes nicht-lineares Gameplay, um ein wirklich unvergessliches Erlebnis zu bieten“.

Play Magazine
The Invincible

Über The Invincible

The Invincible ist dazu in einer Zukunft angesiedelt, in der der Kalte Krieg nie endete und die digitale Revolution stets voranschreitet. Noch immer vom Weltraumrennen der zwei Supermächte besessen, schlüpft man hier in die Rolle eines Astronauten, der von analoger Technologie abhängig ist und eine ausgeprägte Atompunk-Ästhetik aufweist. Ihr müsst eure vermisste Crew wiederfinden, während euch eine weit entfernte Katastrophe wieder einholt.

Inspirationen zu The Invincible bezieht man dazu aus dem Roman, in dem man auf dem einsamen Planeten landet, um herauszufinden, warum euer Schwesterschiff Condor abgestürzt ist. Die Story konzentriert sich dabei auf die Erforschung der Versuche der Menschen, mit zutiefst außerirdischen Wesen zu kommunizieren.

The Invincible erscheint entgegen der ursprünglichen Pläne im kommenden Jahr für PlayStation 5.