The Last of Us Part I – Special & Gameplay widmen sich den Upgrades und der Entwicklung

By Trooper_D5X 14 comments
3 Min Read

Kurz vor dem Release von The Last of Us Part I haben Sony und Naughty Dog ein weiteres Special veröffentlicht, in dem man erneut auf den Erschaffungsprozess des Remake eingeht. Auch einen Trailer gibt es dazu.

Darin werden noch einmal viele Aspekte im Detail beschrieben, zum Beispiel was grafisch verändert wurde, was sich im Gameplay geändert hat und warum es nicht nur ein simples Remaster ist. Vergleiche werden dabei vor allem immer zur PS3-Version gezogen, um die größtmöglichen Unterschiede zu betonen.

In erster Linie verteidigt und rechtfertigt man sich aber auch wiederholt, dass The Last of Us Part I keine „Abzocke“ sei, wie zuvor vorgeworfen, sondern ein Projekt, in das genauso viel Arbeit und Schweiß geflossen ist, wie in jedes andere von Naughty Dog.

Naughty Dog’s Shaun Escayg ergänzt:

„Das sind nicht nur die gleichen Charaktere, Umgebungen, Art Direction usw., die auf besserer Hardware funktionieren. Wir haben alles komplett neu gestaltet, von der künstlerischen Leitung, der Beleuchtung, der [Beleuchtungs-]Technologie bis hin zu den Charakterdesigns selbst. Wir haben alles, was wir im Laufe des Jahrzehnts seit dem Original gelernt haben, angewendet und diese neue Technologie genutzt, um etwas zu schaffen, das dem Original treu bleibt, aber auf aktualisierte Weise neu interpretiert wird.“

PlayStation Blog
The Last of Us  Part I Remake
The Last of Us Part I Remake

weiter heißt es:

„Wir haben unsere Welt geerdeter gemacht. Alle unsere Umgebungen und Räume werden lebendig. Licht filtert durch Bäume, Moos wirbelt auf, wenn man durch nasse Straßen watet, Käfer regen sich in den Büschen, Autos wackeln unter ihrem Gewicht, wenn man darauf landet. Dies kommt alles zusammen, erdet die Welt und fängt den Spieler in diesem immersiven Gefühl ein. Und sie sorgen auch dafür, dass sich der Kampf viszeraler anfühlt. Wenn man hinter einem verlassenen Fahrzeug in Deckung geht und sieht, wie sich dieses Auto jetzt biegt und knackt, wenn das Glas zerbricht und die Chassis schaukelt, wenn es von Schüssen getroffen wird, steigert es das Erlebnis noch weiter.“

PlayStation Blog

User stören sich am Preis

Interessant sind auch die ersten User-Kommentare unter dem Blog Post von Sony, die erneut das eigentliche Problem mit dem Remake beschreiben. Niemand zweifelt wirklich an der technischen Leistung, die das Remake bietet, aber viele, die das Spiel kennen, sind einfach nicht bereit, noch einmal 80 EUR für dieselbe Story zu bezahlen.

Diese [80 EUR] mögen absolut OK sein, wenn man The Last of Us Part I noch nie gespielt hat, aber dass Sony nicht einmal einen Upgrade-Pfad oder ähnliches anbietet, nimmt man ihnen doch ziemlich übel.

Wie dem auch sei, The Last of Us Part I erscheint am 02. September für PlayStation 5. Weitere Gameplay-Szenen hat Naughty Dog nun selbst auf Youtube veröffentlicht.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
14 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
14 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments