Verrückt: Ungeöffnete NES-Spiele werden für über 90.000 US-Dollar verkauft

Ein seltener Fund ungeöffneter NES-Spiele erzielte bei einer kürzlichen Auktion rekordverdächtige Preise, die sich selbst Sammler kaum leisten können.

By Mark Tomson Add a Comment
3 Min Read

Wer ein Spiel brandneu und versiegelt kauft, sollte es vielleicht einfach weglegen und niemals anrühren. Das zeigt eine kürzliche Auktion, wo ein Stapel ungeöffneter NES-Spiele zu schwindelerregenden Preisen versteigert wurde, die teils über 90.000 US-Dollar pro Spiel einbrachten.

Gefunden wurden diese Schätze in einem Nachlass in Dallas im US-Bundesstaat Texas, wo eine ganze Sammlung niemals angerührter NES-Spiele gefunden wurde, darunter ein ungeöffnetes Erstproduktionsexemplar von Castlevania, das für über 90.000 US-Dollar verkauft wurde. Ein ebenfalls noch versiegeltes Exemplar von Kid Icarus aus dem Jahr 1987 ging für knapp 82.000 US-Dollar weg, sowie weitere Spiele wie Legend of Hero Tonma oder Castlevania 2: Simon’s Quest für mehrere tausend Dollar.

NES Rekord liegt bei 2 Millionen US-Dollar

Der Zustand der Spiele war in dem Fall wie neuwertig, ob sie noch funktionieren ist jedoch unklar, da niemand so verrückt sein wird, das Siegel zu entfernen, um es auszuprobieren. Solche Auktionen sorgen immer wieder für Aufmerksamkeit. Erst im Jahr 2021 wurde ein brandneues und ungeöffnetes Super Mario-Spiel für den NES für sagenhafte 2 Millionen US-Dollar verkauft, der bisherige Rekord für ein Videospiel.

https://twitter.com/OnRallyRd/status/1423650688635187200

Dass solche Preise überhaupt erzielt werden, ist vor allem dem Kult-Status von Nintendo zu verdanken, den sich das Unternehmen über Jahrzehnte aufgebaut hat. Der potenzielle Preis für ein seltenes Exemplar ist allerdings oft abhängig vom aktuellen Interesse, der Verfügbarkeit, dem tatsächlichen Zustand oder wie erfolgreich das Spiel bei seiner damaligen Veröffentlichung war. All das treibt die Preise immer wieder in eigentlich unvorstellbare Höhen.

Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch genügend Beispiele, die genau diese Kriterien erfüllen, aber niemals solch hohe Preise wie bei der aktuellen NES-Auktion in Dallas erzielen. Zudem werden diese Auktionen unter Sammlern eifrig diskutiert und teils auch kritisiert, da sie bei Weitem nicht dem realen Wert entsprechen würden, sondern vom Hype getrieben sind.

Ob auch PlayStation- oder Xbox-Spiele solche Preise bei Auktionen erzielen können, ist fraglich. Unter Vintage- und Retro-Fans genießt Nintendo ein deutlich höheres Ansehen als PlayStation und Xbox, aber das dürfte nur eine Frage von Jahrzehnten sein.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments