After the Fall – Release weiter verschoben, aber noch 2021

Vertigo Games verschiebt erneut ihren VR-Shooter After the Fall erneut, der nun nicht mehr in diesem Sommer veröffentlicht wird. Aktuell plant man später in diesem Jahr.

In einem Statement auf Twitter erklärt der Entwickler:

„Mit After the Fall haben wir uns das ultimative Ziel gesetzt, euch das bestmögliche 4-Spieler-Koop-Erlebnis in VR zu bieten. Um einen reibungslosen Multi-Plattform-Start mit plattformübergreifender Unterstützung zu gewährleisten, geben wir unserem Entwicklungsteam die Zeit, die es braucht, um seine Arbeit abzuschließen.“

Für Vertigo Games ist After the Fall ist das bisher ehrgeizigste VR-Projekt, das von Grund auf für drei unterschiedliche VR-Gaming-Plattformen entwickelt wird. Dazu hat das Team intensiv an der Entwicklung der notwendigen Infrastruktur gearbeitet, um sicherzustellen, dass man das Spiel nahtlos gemeinsam erleben kann, unabhängig von der Plattform.

After The Fall verspricht zudem eine kinoreife Kampagne und nahtlose Multiplayererfahrung. Das Action-FPS mit RPG-Elementen versetzt die Spieler in die Ruinen der Menschheit der 80er Jahre: Schrotteile werden für den Bau neuer Schuss- und Nahkampfwaffen gesammelt, um den eigenen Kampfstil anzupassen und zu optimieren.

In den postapokalyptischen, eisbedeckten Ruinen eines alternativen Los Angeles treten bis zu vier Spieler in After The Fall gegen eine riesige, feindliche Welt an, um die Kontrolle über die Stadt zu gewinnen und das Überleben der Menschheit zu sichern. Kämpft dazu entweder Solo oder mit Spielern auf der ganzen Welt, um die Überreste der Zivilisation zu vernichten, unerbittlichen Horden und überlebensgroßen Bossen entgegenzutreten, eine riesige Auswahl an Waffen und tödlichen Nahkampfwaffen herzustellen und unter realen Bewegungen verheerende Kräfte einzusetzen.