AMDs Fidelity FX Super Resolution kommt wohl für PS5

Bereits vergangenes Jahr wurde bekannt, dass AMD an einem Pendant zu Nvidias DLSS Super Sampling Technologie arbeitet, das als Fidelity FX Super Resolution bezeichnet wird.

Neben High-End Grafikkarten zielt AMD damit wohl auch auf die jüngsten Konsolen PS5 und Xbox Series ab, wie einem aktuellen Statement von Branchenexperten zu entnehmen ist. Darin heißt es:

„Anstatt FidelityFX Super Resolution nur mit einer neuen Top-End-Grafikkarte auf den Markt zu werfen, möchten sie offenbar, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes plattformübergreifend ist. Sie möchten also, dass es auf allen GPUs ausgeführt wird, einschließlich Konsolen. Es wäre schön gewesen, es zum Zeitpunkt des Starts der Grafikkarten fertig zu haben, aber wie wir bei Nvidias DLSS 1.0 im Vergleich zu DLSS 2.0 gesehen haben, könnte es das Beste sein.“

NVIDIA DLSS (Deep Learning Super Sampling) ist eine bahnbrechende KI-Rendering-Technologie, die mit dedizierten Tensor Core-KI-Prozessoren eine völlig neue Grafikqualität ermöglicht. DLSS nutzt die Leistung eines neuronalen Netzes für Deep Learning, um die Frameraten zu steigern und schöne, scharfe Bilder für deine Spiele zu generieren. Du erhältst so sogar die Leistungsreserven, um die Raytracing-Einstellungen zu maximieren und die Ausgabeauflösung zu erhöhen.

„Die AI-gestützte Super-Sampling-Technologie von Nvidia hat die Spiele, die sie unterstützen, transformiert und durch einfaches Umschalten einer Spieleinstellung eine hervorragende Bildqualität und höhere Bildraten erzielt,“ hieß es im vergangenem Jahr.

Wann AMD die Technologie auf den Weg bringt und welche Plattformen davon profitieren, ist noch nicht bekannt.