Borderlands Science – Neues Mini-Spiel hilft bei medizinischer Forschung

Gearbox leistet einen Beitrag in der medizinischen Forschung und hat hierzu ein neues Mini-Spiel in ‚Borderlands 3‘ veröffentlicht.

In Borderlands Sciense müsst ihre einfache Block-Puzzles lösen, die auf DNA-Strängen basieren. Damit hilfst man, die darin enthaltenen Mikroben zuzuordnen und zu vergleichen. Für das Lösen dieser Rätsel erhält man außerdem Spielwährung, die du für einzigartige Kammer-Jäger-Köpfe und -Skins sowie zeitlich begrenzte Booster ausgegeben werden, die eure Werte erhöhen, die Beutequalität verbessern oder sogar den Erfahrungsgewinn steigern.

„Borderlands-Wissenschaft existiert zum Teil, weil Computer nicht perfekt darin sind, diese Daten zu organisieren und dabei viele kleine Fehler machen, die die folgende Analyse beeinträchtigen können, aber das Spiel, das du spielst, um diese komplexe Aufgabe zu lösen, ist einfach zu verstehen und zu spielen. Farbige Felder, die verschiedene Nukleotide darstellen, erscheinen auf einem Raster, und du musst versuchen, sie in die richtige Reihe zu bringen, indem du sie in ihren Spalten bewegst. Es ist nicht immer möglich, alle Felder korrekt anzuordnen, aber der Versuch, diese Puzzles zu lösen, ist dennoch hilfreich, weil du damit Fehler in der Computeranalyse der realen Welt identifizierst.“

Wenn es interessiert, welchen praktischen Nutzen die Rohdaten am Ende haben, dafür gibt es ein Beispiel: Der menschliche Darm steht im Zusammenhang mit zahlreichen Krankheiten und Beschwerden, darunter Diabetes, Depressionen, Autismus, Angstzustände, Fettleibigkeit und mehr. Durch die Zuordnung dieser Mikroben hoffen die Wissenschaftler, diese Ökosysteme besser verstehen zu können, was zur zukünftigen Erforschung neuer Behandlungsmethoden und Eingriffe führen kann. Weiter Informationen gibt es bei der Microsetta-Initiative. Mehr über diese Methoden erfährst du unter dnapuzzles.org.

Borderlands Science ist ab sofort in Borderlands 3 verfügbar.